Sie sind hier: Home > Sport >

Fußball - Borussia Dortmund: Jens Lehmanns weiß von keiner Wechsel-Zusage

...

Borussia Dortmund  

Lehmann weiß von keiner Wechsel-Zusage

10.01.2008, 17:12 Uhr | sid, dpa, t-online.de

Jens Lehmann (Foto: imago)Jens Lehmann (Foto: imago) Ein Wechsel von Nationaltorhüter Jens Lehmann zu Borussia Dortmund ist wieder unwahrscheinlicher geworden. "Ich habe dem BVB nicht zugesagt und im Moment sieht es auch nicht danach aus", erklärte Lehmann gegenüber dem "Kicker". Zuvor hatte die "Bild"-Zeitung berichtet, der 38-Jährige habe dem Bundesligisten bereits eine Zusage gegeben, von der Rückrunde an für seinen ehemaligen Verein zu spielen. Es fehle nur noch die Unterschrift. Lehmann müsse aber zuerst noch einige private Dinge klären. Beim englischen Premier-League-Klub FC Arsenal war Deutschlands Nummer eins zuletzt meist nur noch zweite Wahl.

Porträt Jens Lehmann
Statistiken & Co. Vereinsinfos Borussia Dortmund I Vereinsinfos FC Arsenal

Wechselbörse Alle Transfer-Aktivitäten der 18 Erstligisten
Zum Durchklicken Der Winterfahrplan der Bundesligaklubs

Kein Druck von Löw

Bei seinem ersten öffentlichen Auftritt im neuen Jahr bestätigte auch Bundestrainer Joachim Löw, dass der Lehmann-Transfer nach Dortmund noch längst nicht in trockenen Tüchern ist. "Ich habe heute morgen kurz mit ihm telefoniert, Jens hat mich über den aktuellen Stand informiert. Es ist definitiv noch keine Entscheidung gefallen. Er will sich noch den ein oder anderen Tag Zeit nehmen", sagte Löw. Er stehe in ständigem Kontakt zu Lehmann. Ein möglicher Weggang aus London sei dessen persönliche Entscheidung. "Ich habe ihm gesagt, er soll sich in Ruhe Gedanken machen, was er möchte", erklärte Löw.

Zum Durchklicken Die Sprüche der Hinrunde
Foto-Show Die Tops und Flops der Bundesliga-Hinrunde

Zorc: "Wir sind uns finanziell einig"

Auch Arsenals Teammanager Arsene Wenger weiß nichts von einem bevorstehenden Wechsel. "Es ist nicht wahr, dass es zwischen Jens und Dortmund sowie zwischen uns und Dortmund eine Einigung gibt", sagte der Trainer dem englischen TV-Sender Sky Sports. Dortmunds Sportdirektor Michael Zorc hatte dagegen gegenüber der "Bild" bestätigt, dass "zwischen uns und Lehmann alle Dinge vollständig geklärt sind. Wir sind uns finanziell einig." Allerdings legte der BVB in einer Pressemitteilung großen Wert auf die Feststellung, "dass es bislang keine definitive Zusage von Jens Lehmann gibt". Zorc erklärte: "Wir stehen in regelmäßigem Kontakt zu Jens Lehmann, der allerdings noch persönliche Dinge zu regeln hat."

Mit ins Trainingslager nach Marbella

Nach dem Wunsch des Vereins soll Lehmann noch in dieser Woche die Vertretungsstelle des an der Schulter operierten Stammkeepers Roman Weidenfeller antreten und sich im Trainingslager in Marbella mit seinen neuen Kollegen einspielen. Das sei auf jeden Fall genug Zeit, um zum Ligastart in Duisburg gut abgestimmt zu sein. "Dadurch, dass er Deutscher ist, Dortmund, die Mannschaft und das Umfeld kennt, sehe ich da kein Problem", sagte Trainer Doll.

Sind Sie Experte? Das große Hinrunden-Quiz
Video

Keine Zukunft mehr beim FC Arsenal

Lehmann war 2003 von Dortmund zum FC Arsenal gewechselt und wurde bereits in seiner ersten Spielzeit englischer Meister. Seit Saisonbeginn ist er beim Premier-League-Spitzenreiter aber nur noch die Nummer zwei hinter dem Spanier Manuel Almunia. Arsenals Teammanager Arsene Wenger hatte dem ehrgeizigen Deutschen trotz jüngster Wertschätzungen ("Er hat gezeigt, welch großartiger Profi er ist. Es wäre schade, wenn er geht.") keine Hoffnungen mehr gemacht, an die erste Stelle in der Torhüter-Rangliste zurückzukehren. Lediglich beim 2:0 im FA-Cup beim FC Burnley war Lehmann am vergangenen Wochenende erste Wahl.

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren - und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Die neuen Sandalen und Sandaletten sind da!
jetzt shoppen auf tamaris.com
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018