Sie sind hier: Home > Sport >

Handball - EM: Heiner Brand will Niederlage gegen Spanien ausgleichen

...

Handball-EM  

Der Weltmeister brennt auf Wiedergutmachung

21.01.2008, 14:41 Uhr | sid

Heiner Brand (Foto: imago)Heiner Brand (Foto: imago) Wenige Stunden nach der herben Niederlage gegen Spanien zum Vorrundenabschluss der Handball-EM in Norwegen bekamen die deutschen Weltmeister ihren schwachen Auftritt gleich noch einmal präsentiert. Nach der schonungslosen Video-Analyse kannten die Spieler nur ein Ziel. "Wir werden uns auf sie stürzen", sagte Dominik Klein vor dem Hauptrundenauftakt gegen Island in Trondheim (ab 16.05 Uhr im Live-Ticker). Eine Leistung wie beim 22:30 gegen die Spanier darf es im Verlaufe des Turniers nicht mehr geben, auch wenn Bundestrainer Heiner Brand nach der Analyse am Fernseher eingestehen musste: "Mein schlechter Eindruck vom Spielfeldrand hat sich bestätigt."

Kretzsches Einwurf Gegen Island muss der Knoten platzen

Foto-Show Deutschlands Niederlage gegen Spanien
3. Spieltag Frankreich gibt sich keine Blöße
EM im Überblick Tore, Tabellen, Teams und Termine

Hens und Zeitz mit Schwächen im Rückraum

Von einem vorzeitigen Ende aller EM-Träume wollte er aber ebenso wie seine Spieler nichts wissen. "Wir haben keine Krisenzeit. Wir sind keine Ausnahmemannschaft und müssen uns alles hart erarbeiten", so Brand. An der Ausgangssituation habe sich nichts geändert: "Aus einer Niederlage kann man stärker werden. Und wir müssen zeigen, dass wir eine Mannschaft sind - nicht nur, wenn man siegt, sondern auch, wenn man verliert." Vor allem im Rückraum hatte es gegen die Iberer wie schon in der gesamten Vorrunde gehapert. Dort sind vor allem Christian Zeitz und auch Pascal Hens noch nicht ins Turnier gekommen. Der Hamburger Hens wusste auch am Tag danach nicht, warum er es nach drei Vorrundenspielen und 27 Versuchen erst auf acht Tore gebracht hat. "Ich habe keine Ahnung. Ich kann auch keine Erklärung finden", sagte der Rückraumriese, schließlich fühle er sich gut. Auch Kapitän Markus Baur bestätigte: "Pascal spielt nicht anders als sonst."

Deutschlands Hauptrundengegner:
Island Die Konstanz fehlt zum großen Wurf
Frankreich Große Duelle gegen den Titelverteidiger
Schweden Neuaufbau beim Rekordchampion

Rolf Hermann nachnominiert

Viele Alternativen hat Brand nach dem verletzungsbedingten Ausfall von Pechvogel Oleg Velyky für die entscheidenden Spiele um den Halbfinaleinzug nicht. Zunächst nominierte er den Lemgoer Rolf Hermann auf Halblinks nach. Ansonsten setzen Trainer und Spieler auf den WM-Effekt: Auch beim Heim-Triumph 2007 gab es nach einer Vorrundenpleite und vielen Zweifeln gegen Polen noch den goldenen Abschluss. Damals half auch der nachnominierte Christian Schwarzer als großer Motivator dem Team wieder auf die Beine, diesmal werden laut Markus Baur alle ihren Mann stehen: "Wir haben immer ein Mistspiel gehabt. Jeder weiß, was jetzt ansteht. Wir werden gegen Island eine andere Mannschaft sehen."

Kempas Erben Das Webblog zur Handball-EM
Roggisch im Interview "Tore sind nicht wichtig"
Zum Durchklicken Das deutsche Aufgebot

Schwere Gegner in der Hauptrunde

Gegen die Nordeuropäer spricht zumindest die Bilanz eindeutig für Deutschland: In bislang 60 Spielen gab es 38 Siege und nur 17 Niederlagen. Die Stars Olafur Stefansson vom spanischen Spitzenteam Ciudad Real im Rückraum sowie der frühere Gummersbacher Bundesliga-Torschützenkönig Gudjon Valur Sigurdsson auf Linksaußen können allerdings fast allein ein Spiel entscheiden. Soll es wie 2004 noch zum EM-Titel reichen, müssen am besten drei Siege in der Hauptrunde her. Nach den Isländern, gegen die Markus Baur seinen 37. Geburtstag feiert, warten in Titelverteidiger Frankreich am Mittwoch und Rekord-Europameister Schweden am Donnerstag aber zwei echte Brocken.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Aufstellung der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Mehr zu unserer Community erfahren Sie in unseren FAQ. Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Sexy Bademode: die Hingucker an Strand und Badesee
gefunden auf otto.de
Anzeige
20% auf Audioprodukte sichern
entdecke die neuen Angebote von Teufel
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018