Sie sind hier: Home > Sport >

Hajnal wechselt zum BVB

...

Karlsruher SC  

Hajnal wechselt zum BVB

23.01.2008, 13:03 Uhr | dpa

Tamas Hajnal (Foto: imago)Tamas Hajnal (Foto: imago) Bundesligist Karlsruher SC hat den Kampf um seinen Spielmacher Tamas Hajnal verloren. Hajnal wird am Saisonende trotz seines bis 2010 laufenden Vertrags zum Ligakonkurrenten Borussia Dortmund wechseln. Das bestätigten beide Klubs. Am Dienstagabend hatte Hajnal seine Entscheidung bereits Trainer Edmund Becker mitgeteilt. Aufgrund einer Ausstiegsklausel kann Dortmund Hajnal für eine Ablösesumme in Höhe von 1,3 Millionen Euro verpflichten, er soll einen Vierjahresvertrag erhalten.

Wechselbörse Alle Transfer-Aktivitäten der 18 Erstligisten
Zum Durchklicken Der Winterfahrplan der Bundesligaklubs

Dohmens Bemühungen vergeblich

Manager Rolf Dohmen hatte noch am Dienstag versucht, den ungarischen Nationalspieler mit einem verbesserten Angebot beim Aufsteiger zu halten. "Wir sind bis an die Grenzen des Machbaren gegangen", sagte Dohmen. Hajnal war erst im Sommer für 450.000 Euro vom Zweitligisten 1. FC Kaiserslautern zum KSC gewechselt und hatte dort mit seinen starken Leistungen viel zum überraschenden Höhenflug des Bundesliga-Sechsten beigetragen.

Ausverkauf? Karlsruhes Leistungsträger sind begehrt

Weitere Abgänge möglich

Hajnal folgt mit dem Wechsel seinem ehemaligen und nun auch zukünftigen Teamkollegen Giovanni Federico, der zu Saisonbeginn vom KSC zum BVB gegangen war. Neben Hajnal haben auch die Innenverteidiger Maik Franz und Mario Eggimann sowie Stammtorwart Markus Miller Ausstiegsklauseln in ihren Verträgen. Sie könnten am Saisonende für festgeschriebene Ablösesummen wechseln. Diese liegen zwischen 800.000 und 1,3 Millionen Euro.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir haben unsere Community grundlegend erneuert und viele Veränderungen vorgenommen. Es gibt neue Funktionen und auch die Redaktion wird verstärkt in den Kommentarbereichen mit Ihnen in Kontakt treten. Mehr zu unserer neuen Community erfahren Sie in unseren FAQ.

Leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen.
Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Duftkerze mit der bekannten NIVEA Creme-Note
jetzt bestellen auf NIVEA.de
Anzeige
Sexy Bademode: die Hingucker an Strand und Badesee
gefunden auf otto.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018