Sie sind hier: Home > Sport >

Hertha BSC Berlin - Eintracht Frankfurt: Fenin lässt der Hertha keine Chance

...

Hertha BSC - Eintracht Frankfurt  

Fenin lässt der Hertha keine Chance

02.02.2008, 18:04 Uhr | dpa

Martin Fenin (li.), Frankfurter Torschütze zum 0:1, wird von Amanatidis beglückwünscht (Foto: dpa)Martin Fenin (li.), Frankfurter Torschütze zum 0:1, wird von Amanatidis beglückwünscht (Foto: dpa)Hertha BSC kommt der Abstiegszone der Fußball-Bundesliga trotz millionenschwerer Verstärkungen immer näher. Die Berliner starteten mit einer 0:3 (0:1)-Heimpleite gegen Eintracht Frankfurt in die Rückrunde und sind nun seit fünf Partien sieglos. Während bei Hertha drei Einkäufe kaum auffielen, feierte Frankfurts tschechischer Neuzugang Martin Fenin mit seinem Dreierpack in der 39., 60. und 90. Minute ein tolles Bundesliga-Debüt. Die Eintracht ist nun seit vier Spielen ungeschlagen und derzeit aller Sorgen ledig.

Drei Treffer Fenin ist der Spieler des 18. Spieltages
Fenin & Co.

Bei Hertha Raffael und Kacar in der Startelf

Hertha-Trainer Lucien Favre hatte von den fünf Neuzugängen der Winterpause neben seinem Wunschspieler Raffael noch den serbischen Defensivmann Gojko Kacar in die Anfangsformation gestellt. Zudem rückte Pascal Bieler überraschend in die Startelf, in der der verletzte Kapitän Arne Friedrich fehlte. Frankfurts Coach Friedhelm Funkel beorderte als einzigen der drei Neuzugänge den für 3,5 Millionen Euro aus Teplice gekommenen Fenin sofort auf den Rasen.

Sprüche zum 18. Spieltag Dieter Hoeneß nach der Heimpleite
Hertha BSC Skacel soll Gilberto ersetzen

Fenin von Anfang an gefährlich

Das zahlte sich aus, denn Fenin bekam Platz und stiftete Unruhe. Der 20-Jährige hatte mit einem Kopfball-Aufsetzer die erste Chance (9.) und scheiterte nur eine Minute später aus Nahdistanz erneut am guten Hertha-Torhüter Jaroslav Drobny. Als sein Landsmann nach Flanke von Benjamin Köhler und Kopfballverlängerung von Ioannis Amanatidis aber erneut frei stand, hatte Drobny keine Chance. Dafür verhinderte der Keeper nach einem Konter das 0:2 durch Amanatidis (44.).

Von Rost bis Kuranyi Die Elf des 18. Bundesliga-Spieltags

Spiel läuft an Raffael vorbei

Die Hessen wirkten wesentlich eingespielter als die defensiv anfälligen und offensiv statisch agierenden Berliner, bei denen nur Marko Pantelic ab und an für Überraschungen sorgte. Nach Vorarbeit des Torjägers vergab Pal Dardai die einzige Berliner Chance der ersten Hälfte (24.). An Raffael lief das Spiel dagegen vorbei.

Aktuell Die Bundesliga-Tabelle
Aktuell Die Torjägerliste der Bundesliga

Pantelic vergibt Ausgleichschance

Der Brasilianer bemühte sich zwar nach dem Wechsel, den Ausgleich aber vergab Pantelic, als er während eines Schneeschauers eine Flanke von Patrick Ebert am Tor vorbei drückte (56.). Besser machte es erneut Fenin: Nach Fehler von Dardai und Steilpass von Amanatidis überraschte er Drobny aus spitzem Winkel im kurzen Eck. Der Vorsprung war für die zielstrebigeren Gäste auch in der Höhe verdient. Amanatidis vergab sogar noch das 0:3 (89.), das kurz darauf erneut der alleingelassene Fenin besorgte.

Bundesliga-Forum Ihre Meinung zählt!
Statistiken & Co. Vereinsinfos Hertha BSC | Vereinsinfos Frankfurt

Eintracht-Erfolg nie in Gefahr

Favre setzte bei seinen Einwechslungen zwar voll auf Offensive, doch in Gefahr geriet der Frankfurter Erfolg vor 35.930 Zuschauern im Olympiastadion nie. Während die Eintracht-Fans lautstark feierten, machten die Hertha-Anhänger angesichts des fehlenden Aufbäumens ihrem Unmut schon früh mit Pfiffen und Sprechchören Luft.

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren - und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Die neuen Sandalen und Sandaletten sind da!
jetzt shoppen auf tamaris.com
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018