Sie sind hier: Home > Sport >

1. FC Nürnberg: Jan Koller kommt vor DFB-Sportgericht noch glimpflich davon

...

1. FC Nürnberg  

Koller kommt glimpflich davon

05.03.2008, 18:34 Uhr | dpa

Jan Koller (Foto: imago)Jan Koller (Foto: imago) Der 1. FC Nürnberg muss im Abstiegskampf der Bundesliga für ein Spiel auf Jan Koller verzichten. Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) verurteilte den tschechischen Nationalspieler wegen krass sportwidrigen Verhaltens zu einem Spiel Sperre und einer Geldstrafe von 15.000 Euro. Für das Heimspiel des Clubs am Sonntag gegen den Hamburger SV steht der 34-jährige Stürmer damit nicht zur Verfügung. Koller und der FCN haben dem Urteil bereits zugestimmt.

Nach Rangelei Spuckattacke von Nürnbergs Koller
Steckbrief Nürnbergs Jan Koller
Statistiken & Co. Vereinsinfos Nürnberg

Keine Tätlichkeit, sondern unsportliches Verhalten

Koller hatte nach dem Abpfiff des Bundesliga-Spiels zwischen Hannover 96 und dem 1. FC Nürnberg (2:1) am vergangenen Samstag im Anschluss an eine Rangelei mit dem Hannoveraner Spieler Altin Lala aus Verärgerung gespuckt. Nach dem festgestellten Sachverhalt sei das Spucken allerdings nicht zielgerichtet gegen einen 96er-Spieler gerichtet gewesen, weshalb das Fehlverhalten als unsportliches Verhalten in der Form des krass sportwidrigen Verhaltens und nicht als Tätlichkeit gegen den Gegner zu werten sei, erklärte Sportgerichts-Vorsitzender Hans E. Lorenz. Da Schiedsrichter Michael Kempter die Szene auf dem Spielfeld nicht gesehen hatte, war der DFB-Kontrollausschuss nachträglich tätig geworden und hatte Anklage erhoben.

Aktuell Die Bundesliga-Tabelle
Aktuell Die Torjägerliste der Bundesliga
Bundesliga-Forum Ihre Meinung zählt!


Liebe Leserinnen und Leser,

wir haben unsere Community grundlegend erneuert und viele Veränderungen vorgenommen. Es gibt neue Funktionen und auch die Redaktion wird verstärkt in den Kommentarbereichen mit Ihnen in Kontakt treten. Mehr zu unserer neuen Community erfahren Sie in unseren FAQ.

Leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen.
Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Duftkerze mit der bekannten NIVEA Creme-Note
jetzt bestellen auf NIVEA.de
Anzeige
Sexy Bademode: die Hingucker an Strand und Badesee
gefunden auf otto.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018