Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport >

Gewichtheben - Doping: Elf Griechen positiv getestet

...

Gewichtheben  

Doping-Skandal: elf Griechen positiv getestet

05.04.2008, 10:37 Uhr | dpa

Elf griechische Gewichtheber positiv getestet (Symbolfoto: dpa)Elf griechische Gewichtheber positiv getestet (Symbolfoto: dpa) Der griechische Sport wird von einem schweren Doping-Skandal erschüttert. Nach Angaben des nationalen Gewichtheber-Verbandes wurden insgesamt elf Gewichtheberinnen und Gewichtheber bei einer überraschenden Kontrolle der Welt-Antidoping Agentur (WADA) am 7. März positiv getestet. Sport-Vizeminister Giannis Ioannidis habe eine Untersuchung angeordnet, die die griechische Anti-Dopingbehörde durchführen werde, berichtete der griechische Rundfunk.

Verband erwartet die zweite Probe

Nach Angaben des Rundfunks sollen die Dopingsünder Trenbonol (Methyltrienolon) eingenommen haben. Der Gewichtheber-Verband erwarte die zweite Probe und werde anschließend die Sünder bestrafen, hieß es. "Wir sind weltweit lächerlich gemacht geworden", titelte die griechische Sportzeitung "To Fos".

Medien rechnen mit Olympia-Ausschluss

Cheftrainer Christos Iakovou reichte seinen Rücktritt ein. Bis zur Klärung des Falls sei er vom Dienst suspendiert worden, teilte der Verband weiter mit. Iakovou hatte zwischen 1996 und 2004 ein Gewichtheber-Wunderteam hauptsächlich mit Legionären aus Albanien und Georgien gebildet, das dutzende Medaillen bei Olympia und Weltmeisterschaften gewann. "Der Traum ist aus", titelte die Athener Sportzeitung "Derby". "Wir werden sicher aus Olympia in Peking rausfliegen", meinte die "Sportime".

Dimas: "Es ist der schlimmste Tag meines Lebens"

Die meisten gedopten Athleten hatten an der jüngsten EM in Deutschland teilgenommen. Es seien sechs Frauen und fünf Männer, hieß es. "Es ist der schlimmste Tag meines Lebens", sagte der mehrfache griechische Olympiasieger im Gewichtheben, Pyrros Dimas.

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren - und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Mehr zu den Themen

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Die neuen Sandalen und Sandaletten sind da!
jetzt shoppen auf tamaris.com
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018