Sie sind hier: Home > Sport >

FC Bayern München - VfB Stuttgart | Fußball-Bundesliga - 30. Spieltag

...

FC Bayern München - VfB Stuttgart  

Nur ein Wunder kann den Bayern-Jägern helfen

21.04.2008, 17:23 Uhr | dpa

Franck Ribéry (Foto: ddp)Mit einem brillant aufspielenden Edeljoker Franck Ribéry hat der FC Bayern München ausgerechnet gegen den entthronten Champion VfB Stuttgart sein Meisterstück gemacht. Mit dem überlegenen herausgespielten 4:1 (1:1)-Heimerfolg gegen die Schwaben baute der Rekordmeister seinen Vorsprung auf Werder Bremen und FC Schalke 04 auf zwölf Punkte aus. Angesichts der zudem deutlich besseren Tordifferenz könnte an den letzten vier Spieltagen nur noch ein Fußball-Wunder den Verfolgern die Schale bescheren und den 21. Titelgewinn des Teams von Trainer Ottmar Hitzfeld verhindern. Es wäre das siebte Double.

Aktuell Die Bundesliga-Tabelle
Aktuell Die Torjägerliste der Bundesliga
Statistiken & Co. Vereinsinfos FC Bayern | Vereinsinfos Stuttgart

Rückschlag für Stuttgarts Ambitionen

Vier Tage vor dem UEFA-Pokal-Rückspiel am Donnerstag (ab 18.15 Uhr im T-Online Live-Ticker) bei Zenit St. Petersburg konnte sich Hitzfeld den Luxus leisten, ein halbes Dutzend Stammkräfte zu schonen - trotzdem reichte es zu den siegbringenden Toren von Luca Toni (8.), Mark van Bommel (55.) und dem Doppelschlag durch Ribery (75./76). Beim zwischenzeitlichen Ausgleich durch Antonio da Silva (19.) hatte van Bommel den Ball unhaltbar für Kahn-Ersatz Michael Rensing abgefälscht. Den Stuttgartern brachte auch das Comeback von Mario Gomez nach vierwöchiger Verletzungspause nichts. Die Champions-League-Qualifikation dürfte nach der herben Enttäuschung nicht mehr erreichbar sein für das Team von Trainer Armin Veh.

Kahn schont sich für Petersburg

Sein Kollege Hitzfeld setzte einmal mehr auf Rotation. So stand Rensing für den angeschlagenen Kahn im Tor. "Ich glaube, es wäre nicht intelligent gewesen zu spielen", sagte Kahn. Ribery und Ze Robert wurden für eine Stunde geschont. Überraschend stürmte jedoch Nationalstürmer Klose mit gebrochenem Nasenbein neben dem beim 1:1 am vergangenen Donnerstag im UEFA-Cup-Heimspiel gegen die Russen gesperrten Luca Toni.

Toni nimmt das Geschenk an

Der Weltmeister aus Italien brauchte nicht lange, dann demonstrierte er seinen Wert eindrucksvoll mit seinem 21. Bundesliga-Tor. Stuttgarts Delpiere spielte dem Bayern-Torjäger eine Van-Bommel-Flanke vor die Füße, der Italiener nahm das Geschenk dankbar an und staubte ab. Beim Stuttgarter Ausgleich fälschte der starke van Bommel den direkten Freistoß von Da Silva ab, Rensing war völlig machtlos.

Sagnol ein Total-Ausfall

Beflügelt vom hochverdienten Ausgleich übernahmen die Gäste angetrieben durch den starken Bastürk das Kommando. Bei den Bayern schien die Laufbereitschaft zu fehlen, die Rotation ging auf Kosten der Harmonie. Im Mittelfeld war Ersatz-Kapitän Sagnol ein Total-Ausfall.

Schäfer verhindert ein VfB-Debakel

Im Duell des designierten Titelträgers gegen den Noch-Meister bescherte eine Standardsituation den Münchnern die Führung, als der wie Klose mit gebrochener Nase spielende van Bommel mit einem indirekten Freistoß aus 25 Metern erfolgreich war. Kurz danach wurde der Niederländer genau wie Sagnol für den Kampf um den Einzug ins UEFA-Pokal-Finale in St. Petersburg geschont. Ribery und Ze Roberto kamen. Und der Franzose spielte sich schon einmal war für das Duell in Russland. Mit einem Traumtor sorgte er für die Entscheidung und machte noch nicht einmal 60 Sekunden später seinen ersten Bundesliga- Doppelpack mit einer weiteren feinen Einzelleistung perfekt. In der Schlussphase verhinderte Schäfer mit zwei tollen Paraden gegen den spät eingewechselten Podolski ein VfB-Debakel.

Bundesliga-Forum Ihre Meinung zählt!

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren - und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Sexy Bademode: die Hingucker an Strand und Badesee
gefunden auf otto.de
Anzeige
NIVEA PURE SKIN: Effektivere & sanfte Gesichtsreinigung
Starterkit versandkostenfrei bestellen auf NIVEA.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018