Sie sind hier: Home > Sport >

Verletzter Ordner außer Lebensgefahr

...

Arminia Bielefeld  

Verletzter Ordner außer Lebensgefahr

03.05.2008, 21:14 Uhr | dpa

Randale in Bielefeld (Foto: dpa)Randale in Bielefeld (Foto: dpa) Der Gesundheitszustand des schwer verletzten Ordners des Fußball-Bundesligisten Arminia Bielefeld ist stabil. Der Mann befinde sich nicht mehr in Lebensgefahr, sagte ein Sprecher der Arminia. Der Ordner hatte beim Spiel gegen den VfL Bochum eine Schädelfraktur und einen Kieferbruch erlitten, als er im Gäste-Fanblock mit Schlägen, Stößen und Tritten attackiert worden war. Das Opfer hatte gegen das Abbrennen von Feuerwerkskörpern und das Zünden eines sogenannten Kanonenschlags vorgehen wollen. Inzwischen hat der Kontrollausschuss des Deutschen Fußball-Bundes ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.


Spielbericht Bielefeld schlägt Bochum
Aktuell Die Bundesliga-Tabelle
Aktuell Die Torjägerliste der Bundesliga

Zehn Festnahmen, fünf Strafanzeigen

Die Ermittlungen gegen zwei Tatverdächtige dauern nach Polizeiangaben weiterhin an. Eine 21-jährige Frau und ein 19 Jahre alter Mann waren wenige Stunden nach der Partie nahe des Bielefelder Hauptbahnhofs festgenommen worden. Die Polizei nahm insgesamt zehn Menschen in Gewahrsam und erließ fünf Strafanzeigen.

VfL Fordert harte Strafen

Der Kanonenschlag hatte fünf Menschen verletzt. Sie erlitten teils offene Wunden, Verbrennungen und Augenreizungen. Arminia Bielefeld zeigte sich "tief erschüttert" über den Vorfall. Auch der VfL Bochum ist laut einer Mitteilung "betroffen". Wenn es die Stadion-Richtlinien zuließen, sollten "alle Beteiligten nie wieder ein Stadion betreten dürfen", teilte der VfL weiter mit.

Bundesliga-Forum Ihre Meinung zählt!

Liebe Leserinnen und Leser,

wir haben unsere Community grundlegend erneuert und viele Veränderungen vorgenommen. Es gibt neue Funktionen und auch die Redaktion wird verstärkt in den Kommentarbereichen mit Ihnen in Kontakt treten. Mehr zu unserer neuen Community erfahren Sie in unseren FAQ.

Leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen.
Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Prepaid: 12 Wochen zum Preis von 4 Wochen
jetzt bestellen bei der Telekom
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018