Sie sind hier: Home > Sport >

Die Formel 1 in Moskau

...

Showrennen in Russland  

Die Formel 1 in Moskau

13.07.2008, 21:09 Uhr | dpa

Nico Rosberg am Roten Platz (Foto: dpa)Nico Rosberg am Roten Platz (Foto: dpa) Mit einer Show-Fahrt um den Kreml hat Williams-Pilot Nico Rosberg für einen möglichen Formel-1-Grand-Prix in Moskau geworben. Tausende Zuschauer säumten die etwa 4,5 Kilometer lange Strecke am Roten Platz. Rosbergs Teamchef Frank Williams sagte, ein Rennen der Königsklasse des Motorsports in Russland sei durchaus nicht ausgeschlossen. "Jeder ist doch sehr neugierig auf dieses Land", erklärte der 66 Jahre alte Brite. Formel-1-Boss Bernie Ecclestone gilt auf der Suche nach neuen Märkten als Befürworter eines Russland-Rennens.

Formel 1 in Moskau? Diskutieren Sie mit!

Stadtrennen nach Monaco-Vorbild

Williams betonte aber, dass sich Russland die Austragung eines Grand Prix nicht zu einfach vorstellen sollte. "Ein solches Rennen ist sehr teuer. Aber ich weiß, dass die Teams es mögen würden", sagte der dienstälteste Formel-1-Teamchef. Moskaus Vize-Bürgermeister Waleri Winogradow hatte vor dem "Moscow City Racing" nicht ausgeschlossen, dass die russische Metropole in naher Zukunft einen Grand-Prix-tauglichen Parcours besitzen werde. "Wir studieren genau, wie Monaco ein Rennen in der Stadt durchführt", sagte der für Sport zuständige Kommunalpolitiker. In Moskau waren in der Vergangenheit bereits mehrere Formel-1-Veranstaltungen organisiert worden.

Tests in Moskau

Für den Wiesbadener Rosberg war Moskau Zwischenstation vor dem Großen Preis von Deutschland auf dem Hockenheimring am kommenden Sonntag. Es sei gut, dass der Parcours in Moskau etwa so lang sei wie die Strecke in Hockenheim, sagte der 22-Jährige. "Das erlaubt hier einige Tests." An dem Show-Rennen in Moskau nahmen rund 100 Fahrzeuge teil.

Video-Archiv Videos zur Formel-1-Saison 2008

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren - und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Sexy Bademode: die Hingucker an Strand und Badesee
gefunden auf otto.de
Anzeige
NIVEA PURE SKIN: Effektivere & sanfte Gesichtsreinigung
Starterkit versandkostenfrei bestellen auf NIVEA.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018