Sie sind hier: Home > Sport >

Hanka Kupfernagel will mit Goldmedaille nach Hause

...

Olympia 2008 - Radsport  

Hanka Kupfernagel will mit Goldmedaille nach Hause

17.07.2008, 13:03 Uhr | dpa

Blickrichtung Olympia: Hanka Kupfernagel will Gold. (Foto: imago)Blickrichtung Olympia: Hanka Kupfernagel will Gold. (Foto: imago) Schon früh wusste Hanka Kupfernagel wohin sie ihre Karriere einmal führen sollte. "Ich will Weltmeisterin und Olympiasiegerin werden", verkündete die damals Dreizehnjährige.

WM-Gold hat sie seitdem bereits mehrfach gewonnen. Mit der Olympischen Goldmedaille soll es nun in Peking klappen.

Olympia 2008 Alle Entscheidungen zum Durchklicken
Übersicht Der ewige Medaillenspiegel
Medaillenspiegel Athen 2004 Deutschland nur Sechster

Kupfernagel fühlt sich bereit

"Ich bereite mich ganz intensiv vor. Dieses Mal will ich mit einer Goldmedaille nach Hause kommen, möglichst im Straßenrennen", sagt die 34-Jährige. Ganz ohne olympisches Edelmetall ist Kupfernagel allerdings nicht: 2000 gewann sie in Sydney Zeitfahr-Silber. Der Kampf gegen die Uhr ist ohnehin zur Paradedisziplin der Athletin geworden, viele sehen in ihr die große Peking-Favoritin in dieser Disziplin. "Ich fühle mich selbst auf jeden Fall stark genug, auf den ersten Rang zu fahren", sagt die amtierende Weltmeisterin, die in Peking auf der Straße sowohl im Einzel als auch im Zeitfahren antritt.

Olympia-ABC Peking 2008 von A bis Z
Speisekarte Hundefleisch verboten
Olympia-Maskottchen Von Waldi bis Jingjing

Streit mit dem BDR

Dabei wollte die ehrgeizige Kupfernagel bei Olympia auch mit dem Mountainbike und auf der Bahn starten, doch der Verband reagierte auf diese Wünsche nicht. Ohnehin gab es zwischen Kupfernagel und dem Bund Deutscher Radfaher (BDR) schon vor Olympia 2004 böses Blut. Sie hatte die interne Ausscheidung auf der Bahn gewonnen, bei der WM wegen Krankheit aber nicht die erhoffte Leistung erbracht. Der BDR ließ sie fallen, Kupfernagels Olympia-Traum zerplatzte.

Deutsche Mannschaft Letzte Peking-Fahrer nominiert
Benimmregeln Fahnen und Spruchbänder verboten

Ellbogen statt Sportfördersystem

Aufgeben gilt bei einer der erfolgreichsten deutschen Radsportlerinnnen aber nicht. Dieser unbändige Ehrgeiz spiegelt sich auch in ihrer Wohnung wider. Unzählige bei Meisterschaften und Rundfahrten gewonnene Trikots füllen die Schränke. Die Trophäenvitrine nimmt mittlerweile ebenfalls ordentlich Platz weg. In Kupfernagels Karriere ging es nicht immer steil bergauf. Nach der Wende wusste die Abiturientin nicht so recht, wie es nun weitergehen sollte. Das Sportfördersystem der DDR war Geschichte, es galt nun, sich mit Hilfe der Ellbogen durchzusetzen.

Tennis Schüttler notfalls zu Fuß nach Peking

Mit Kluge kehrt das Glück zurück

Die heutige Weltklasseathletin lernte bei einem Crossrennen Torsten Wittig kennen. Die beiden verliebten sich, heirateten, und Wittig machte seine Hanka fit für den großen Radsport. Die ersten internationalen Erfolge stellten sich ein, doch nach sechs Jahren erlosch die Liebe. Kupfernagel drohte nach der Scheidung in eine Depression zu verfallen. Mit Ex-Weltmeister Mike Kluge kehrte jedoch das Glück zurück in ihr Leben. Unzählige Siege folgten, Kupfernagel fand wieder Spaß am Radsport, begann sich wieder mit Freude zu quälen.

Einkleidung Olympioniken erhalten Outfit

Hymne als Ansporn

Wenn mal wieder die Lunge pfeift, beim Cross der Schlamm ins Gesicht spritzt und der Regen auf sie niederprasselt, fragt sie sich schon gelegentlich, warum sie sich das alles antut: "Doch beim Gedanken, die Nationalhymne am Ende zu hören, trete ich gleich viel kräftiger in die Pedale. Dann bin ich froh, noch im Rennsattel zu sitzen." Das nächste Mal will Kupfernagel die Hymne am 10. August hören. Bei der Siegerehrung nach dem olympischen Straßenrennen.

Olympia-Aus Fitschen muss Saison beenden

Liebe Leserinnen und Leser,

wir haben unsere Community grundlegend erneuert und viele Veränderungen vorgenommen. Es gibt neue Funktionen und auch die Redaktion wird verstärkt in den Kommentarbereichen mit Ihnen in Kontakt treten. Mehr zu unserer neuen Community erfahren Sie in unseren FAQ.

Leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen.
Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Sexy Bademode: die Hingucker an Strand und Badesee
gefunden auf otto.de
Anzeige
EntertainTV Plus für 10,- € mtl. zu MagentaZuhause buchen
jetzt bestellen bei der Telekom
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018