Sie sind hier: Home > Sport >

Danckert kritisiert das IOC

...

IOC - Doping  

Danckert kritisiert das IOC

19.07.2008, 13:54 Uhr | sid

Peter Danckert, Vorsitzender des Sportausschusses des Bundestages. (Foto: dpa)Peter Danckert, Vorsitzender des Sportausschusses des Bundestages. (Foto: dpa) Doping und kein Ende: Angesichts der Tour de France wird das hartnäckigste Problem des internationalen Sports einmal mehr schmerzhaft ins Rampenlicht gerückt - und das direkt vor Olympia in Peking. Peter Danckert, Vorsitzender des Sportausschusses des Bundestages, befürchtet, zum Start der Spiel vom regen in die Traufe zu kommen - und kritisiert das laxe Vorgehen des IOC.

"Das IOC macht nicht genug, um Doping zu verhindern", bemerkte der SPD-Politiker in der Tageszeitung "Rheinpfalz am Sonntag".

Olympia 2008 Alle Entscheidungen zum Durchklicken
Deutsche Mannschaft Letzte Peking-Fahrer nominiert
Olympia-Maskottchen Von Waldi bis Jingjing

Der Kampf geht unvermindert weiter

Wer sich in der Materie auch nur ein bisschen auskenne, "der weiß, dass nur die Dümmsten der Dummen sich erwischen lassen", betonte Danckert. Selbst wenn alle Proben negativ seien, "heißt das längst noch nicht, dass der Kampf gegen Doping auch nur ansatzweise gewonnen ist".

Olympia-ABC Peking 2008 von A bis Z

Übersicht Der ewige Medaillenspiegel
Medaillenspiegel Athen 2004 Deutschland nur Sechster

Realistische Einschätzung der Lage vonnöten

Er erwarte von den Sportorganisationen, dass offener mit dem Thema umgegangen und endlich eine realistischere Einschätzung über die Verbreitung des Dopings im Sport getroffen werde. Nichts dürfe unter den Teppich gekehrt werden. Danckert forderte mehr Anstrengungen in der Wissenschaft und Forschung sowie schärfere Gesetze gegen Dopingsünder.

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren - und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Der vertraute Duft der NIVEA Creme als Eau de Toilette
jetzt bestellen auf NIVEA.de
Anzeige
Auf ins lange Wochenende - Versandkostenfrei bestellen
jetzt bei C&A
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018