Sie sind hier: Home > Sport >

Boxen - Olympia 2008: Alle deutschen Boxer scheitern in Peking

...

Olympia 2008 - Boxen  

Alle deutschen Boxer scheitern in Peking

12.08.2008, 12:04 Uhr | sid

Box-Hoffnung Rustam Rahimow (Foto: AFP)Box-Hoffnung Rustam Rahimow (Foto: AFP) Der deutsche Amateur-Boxsport hat die größte Pleite seiner Geschichte zu verkraften. An diesem Mittwoch schied in Rustam Rahimow auch der letzte Faustkämpfer des mit vier Boxern ohnehin dünnen Aufgebotes schon in der ersten Runde des olympischen Turniers in Peking aus.

Nach der indiskutablen 2:11-Niederlage im Bantamgewicht gegen den Usbeken Hoorshid Toijbajew folgte Rahimow den bereits zuvor gescheiterten Konstantin Buga, Jack Culcay-Keth und Wilhelm Gratschow. Damit erlebte Deutschland ein historisches Debakel: Erstmals seit 1928 blieben Boxer bei Olympischen Spielen ohne Medaille.

Zeitplan Alle Olympia-Entscheidungen zum Durchklicken

Olympia-Historie Die Geschichte der Olympischen Spiele

Rahimows Kontertaktik geht nicht auf

Fassungslos stand Rahimow nach dem Kampf vor der Kabine. Der Olympia-Dritte von Athen war gegen den 19-Jährigen als Favorit in den Kampf gezogen. "Ich wusste, wie ich gegen ihn boxen muss. Aber im ersten Kampf muss man irgendwie durchkommen, um sich an das Turnier zu gewöhnen. Der junge Bursche hat mich aber abgefangen", sagte der 33-Jährige, der mit Routine seine Kontertaktik ausspielen wollte.

Angrick: "So wollte ich nicht abtreten"

Da er aber von der 2. Runde an im Rückstand war, gelang dies nicht. "Und Rustam ist ja nun nicht einer, der einen Kampf bestimmt", sagte Bundestrainer Adolf Angrick, der das Kapitel Peking enttäuscht beendete: "Das waren meine letzten Spiele. So wollte ich nicht abtreten", sagte der 64-jährige Berliner. Er kündigte eine genaue Analyse und Aufarbeitung des Debakels an. "Es wird einschneidende Maßnahmen brauchen, um den deutschen Boxsport wieder nach vorn zu bringen. Aber eine Zauberformel dafür gibt es nicht", sagte Angrick.


Peking 2008 Die Sportstätten im Überblick
Maskottchen Von Waldi bis Jingjing

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren - und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Der vertraute Duft der NIVEA Creme als Eau de Toilette
jetzt bestellen auf NIVEA.de
Anzeige
Tropischer Sommer mit neuen Styles für sonnige Tage
jetzt bei C&A
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018