Sie sind hier: Home > Sport >

2. Spieltag - Fußball-Bundesliga: Köln verschenkt gegen Frankfurt einen Sieg

...

1. FC Köln - Eintracht Frankfurt  

Köln verschenkt gegen Frankfurt einen Sieg

24.08.2008, 20:50 Uhr | dpa

Petit (li.) bedrängt Chris (Foto: ddp)Martin Fenin hat den 1. FC Köln um den ersten Sieg in der neuen Saison der Fußball-Bundesliga gebracht. Der tschechische Stürmer rettete Eintracht Frankfurt in der Partie beim Aufsteiger mit seinem Treffer in der 81. Minute zum 1:1-(1:0)-Endstand immerhin einen Punkt nach der Auftaktniederlage gegen Hertha BSC am vergangenen Wochenende.

Vor 50.000 Zuschauern im ausverkauften RheinEnergieStadion hatte zuvor der Kölner Torjäger Milivoje Novakovic den Führungstreffer für die Gastgeber (33.) erzielt. Roda Antar vergab zudem einen Strafstoß für den FC (39.).

Aktuell Die Bundesliga-Tabelle
Aktuell Die Torjägerliste der Bundesliga

Fenin: "Nicht gut gespielt"

"Wir sind auf einem ganz guten Weg. Die Mannschaft hat über weite Strecken überzeugt", sagte Kölns Trainer Christoph Daum, der die mangelnde Durchschlagskraft seiner Offensiv-Abteilung kritisierte: "Wir sind nicht zu hochkarätigen Chancen gekommen. Daran müssen wir arbeiten." Frankfurts Punkt-Garant Fenin gab zu, einen glücklichen Zähler ergattert zu haben: "Wir haben nicht richtig gut gespielt, aber einen wichtigen Punkt geholt", sagte der Torschütze, der im nächsten Spiel beim VfL Wolfsburg fest mit dem ersten Saisonsieg rechnet: "Wir werden in Wolfsburg drei Punkte holen."

Daum bei Rückkehr gefeiert

Daum, der erstmals seit 18 Jahren wieder als FC-Chefcoach bei einem Heimspiel auf der Bank saß und mit seinem 131. Einsatz neuer Rekordhalter des Clubs ist, musste sein Team nach der 1:2-Niederlage in Wolfsburg umstellen. Für den gesperrten Pierre Womé rückte Marvin Matip ins Team, Miso Brecko übernahm Womes Position auf der linken Verteidigerseite. Zudem wollte Daum mit Winfried Sanou für Thomas Broich das Flügelspiel beleben.

Statistiken & Co. Vereinsinfos Köln | Vereinsinfos Frankfurt

Sicherheitsdenken dominiert

Mit großer Laufbereitschaft und kämpferischem Einsatz übernahmen die Gastgeber auch zunächst die Initiative. Der Portugiese Petit mühte sich im Mittelfeld um Ordnung, doch gegen die vom früheren FC-Trainer Friedhelm Funkel, der zum 400. Mal in einem Bundesliga- Spiel an der Seitenlinie stand, defensiv eingestellten Frankfurter gab es für die Rheinländer zunächst kein Durchkommen. Erst nach 28 Minuten hatte Verteidiger Youssef Mohamad die erste Torgelegenheit, sein Kopfball verfehlte jedoch das Ziel.

Novakovic trifft zur FC-Führung

Fünf Minuten später entwischte FC-Torjäger Novakovic nach einem Pass von Ümit Özat dann der Eintracht-Abwehr und erzielte den vielumjubelten Führungstreffer für die Kölner, die noch vor der Pause die Chance zum 2:0 vergaben. Nach einem Foul von Patrick Ochs an Novakovic entschied Schiedsrichter Manuel Gräfe (Berlin) auf Strafstoß. Allerdings vergab Roda Antar die Möglichkeit und traf nur den Pfosten des Frankfurter Tores (39.).

Fenin erzielt den Ausgleich

Die Gäste hatten bis dahin wenig zu bieten, lediglich Ioannis Amanatidis sorgte im Eintracht-Angriff für Gefahr, blieb jedoch ohne klare Torchance gegen die von Pedro Geromel gut organisierte FC-Abwehrreihe. Auch Fenin, der diesmal den Vorzug vor Neuzugang Nikos Liberopoulos in der Frankfurter Offensive erhielt, blieb über weite Strecken blass. Erst in der Schlussphase blühte der junge Tscheche auf und erzielte nach Vorarbeit von Amanatidis per Kopf neun Minuten vor dem Ende den Ausgleich für die Hessen.


Bundesliga-Forum Ihre Meinung zählt!

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren - und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Sexy Bademode: die Hingucker an Strand und Badesee
gefunden auf otto.de
Anzeige
NIVEA PURE SKIN: Effektivere & sanfte Gesichtsreinigung
Starterkit versandkostenfrei bestellen auf NIVEA.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018