Sie sind hier: Home > Sport >

Eintracht Frankfurt: Rasen muss vor Spiel gegen KSC ausgetauscht werden

...

Eintracht Frankfurt  

Frankfurts Rasen in katastrophalem Zustand

10.09.2008, 16:44 Uhr | dpa

Frankfurts Greenkeeper bei der Arbeit (Foto: imago)Frankfurts Greenkeeper bei der Arbeit (Foto: imago) Das Freitags-Spiel in der Fußball-Bundesliga zwischen Eintracht Frankfurt und dem Karlsruher SC droht zur "Rumpelpartie" zu werden. Nach dem Konzertauftritt von Popstar Madonna am Dienstagabend ist der Rasen in der Frankfurter Commerzbank-Arena völlig ramponiert und muss innerhalb von 48 Stunden wahrscheinlich komplett ausgetauscht werden. Ob dies in der Kürze der Zeit möglich ist, erscheint zumindest fraglich.

"Wenn der Platz in einem schlimmen Zustand ist, wird die Qualität des Spiels möglicherweise darunter leiden", sagte Eintracht-Trainer Friedhelm Funkel.

Statistiken & Co. Alles zu Eintracht Frankfurt
Aktuell Die Bundesliga-Tabelle
Aktuell Die Torjägerliste der Bundesliga

Funkel stellt um

In der Partie gegen den KSC wird Funkel wohl auf Innenverteidiger Aaron Galindo verzichten. Der Mexikaner kehrt erst am Spieltag um 7.25 Uhr von einer Länderspielreise an den Main zurück. Für ihn dürfte Chris in die Viererkette rücken. Die Position des Brasilianers im defensiven Mittelfeld wird vermutlich der Japaner Junichi Inamoto einnehmen. Weiter verzichten müssen die Hessen auf Kapitän Ioannis Amanatidis und Abwehrspieler Marko Russ, die sich beim 2:2 in Wolfsburg Muskelverletzungen zugezogen hatten.

Fuß-OP Eintracht muss vorerst auf Krük verzichten


Bundesliga-Forum Ihre Meinung zählt!

Meier und Köhler vor Comeback

Dafür stehen die Mittelfeldspieler Alexander Meier und Benjamin Köhler nach Verletzungspause vor einem Comeback. "Bei ihnen sieht es gut aus. Ich hätte keine Bedenken, beide von Beginn an aufzustellen", erklärte Funkel. Torwart Markus Pröll wird nach seiner Operation am Sprunggelenk erstmals wieder im Kader stehen, zunächst aber nur auf der Bank sitzen. "Oka Nikolov hat eine gute Vorbereitung absolviert und in den ersten Saisonspielen hervorragend gehalten. Es gibt keinen Grund, derzeit etwas zu ändern", sagte Funkel.

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren - und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
EntertainTV nur 5,- € mtl. für MagentaZuhause Kunden
jetzt EntertainTV dazubuchen bei der Telekom
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018