Sie sind hier: Home > Sport >

2. Bundesliga: Mainz klettert an die Spitze - 1860 München verliert bei St. Pauli

...

5. Spieltag - Freitagsspiele  

Mainz klettert an die Spitze - 1860 verliert

19.09.2008, 20:54 Uhr | t-online.de, dpa

Jubel bei den Mainzern (Foto: dpa)Jubel bei den Mainzern (Foto: dpa)Der FSV Mainz 05 hat vorerst die Tabellenführung in der 2. Bundesliga erobert. Die 05er gewannen zu Hause 2:0 (1:0) gegen den 1. FC Nürnberg. Der Club blieb damit auch im zweiten Spiel unter Trainer Michael Oenning ohne Sieg. Mainz profitierte vom 2:2 (1:1) von Aufsteiger Rot-Weiss Ahlen gegen Hansa Rostock.

Niko Bungert brachte den weiter ungeschlagenen FSV schon in der sechsten Minuten per Kopf in Führung. Danach blieben die Mainzer zwar spielbestimmend, hatten aber ebenso wie Nürnberg kaum Torchancen. Erst in der 88, Minute entschied Felix Borja die Partie mit seinem Treffer zum 2:0. Dass die Fans danach Platz eins feiern konnten, lag an Benjamin Lense. Dieser traf in der 87. Minute zum Ausgleich für Hansa in Ahlen. Zuvor hatte Lars Toborg in der 44. und 61. Minute für die Gastgeber getroffen, Kevin Schindler erzielte das erste Rostocker Tor (36.).

Mainz 05 Der Präsident darf weitermachen

Hattrick von Makiadi

Quasi im Alleingang hat Cedrick Makiadi dem MSV Duisburg drei Punkte gegen Alemannia Aachen beschert. Beim 3:2 (3:0) markierte Makiadi alle drei Treffer für den MSV (22., 37., 43.), die Tore von Benjamin Auer (82.) und Szilard Nemeth (90.+1) kamen für die Aachener zu spät. Zudem beendeten sie das Spiel nach Gelb-Rot für Lukasz Szukala (74.) zu Zehnt.

Duisburg Keeper Starke fällt vier Wochen aus
Aktuell Die Tabelle der 2. Bundesliga
Aktuell Die Torschützenliste der 2. Liga

Trojan bringt St. Pauli drei Punkte

Den zweiten Heimsieg der Saison feierte der FC St. Pauli beim 1:0 (1:0) gegen den TSV 1860 München. Filip Trojan traf für die Hausherren (23.). Nach dem Wechsel agierten die Gäste druckvoller, doch St. Pauli brachte den Sieg über die Zeit. Seine seit sechs Monaten andauernde schwarze Auswärtsserie setzte der FC Augsburg beim 1:2 (1:2) in Koblenz fort. Zwar brachte Tobias Werner Augsburg in Führung (21.). Noch vor der Pause drehte die TuS aber durch Fabrice Begeorgi (38.) und Matej Mavric per Foulelfmeter (41.) die Partie.

Koblenz Artur Platek beerbt Mario Basler
1. FC Köln Paucken hält sich in Koblenz fit

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir bei bestimmten Themen und bei erhöhtem Aufkommen die Kommentarfunktion nicht zur Verfügung stellen. Warum das so ist, erfahren Sie in einer Stellungnahme der Chefredaktion.

Aktuelle Leserdiskussionen und Kommentare finden Sie auf unserer Übersichtsseite.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Der vertraute Duft der NIVEA Creme als Eau de Toilette
jetzt bestellen auf NIVEA.de
Klingelbonprix.deOTTOCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • erdbeerlounge.de
  • kino.de
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018