Sie sind hier: Home > Sport >

Bundesliga: Bremen irre, Bayern am Boden, HSV ganz oben

...

6. Spieltag - Samstagsspiele  

Bremen irre, Bayern am Boden, HSV ganz oben

27.09.2008, 17:35 Uhr | t-online.de

Bremens Torschütze Hunt (Mitte) lässt sich feiern (Foto: ddp)Wenn die Schlagzeile nicht dem Aufbaugegner von Hannover 96 (1:0 über Meister Bayern) gehört, dann muss andernorts noch Außergewöhnlicheres passiert sein: Das irre Spitzenspiel von Bremen hielt die Fans am Samstag des sechsten Spieltags der Bundesliga in Atem. Bis zum Schluss. Neuling Hoffenheim machte aus einem 1:4-Rückstand gegen zehn Bremer ein 4:4 - und verlor mit 4:5!

An einem der unansehnlichsten Kicks des Nachmittags war schizophrenerweise der neue Tabellenführer beteiligt: Der Hamburger SV lieferte beim 1:0 über den einmal mehr erschreckend harmlosen Aufsteiger aus Gladbach bestenfalls Dienst nach Vorschrift ab.

Freitagsspiel Kölns erster Saisonsieg über Schalke im Video
Abstimmung Wählen Sie das beste Bild des 6. Spieltags

In Bochum trotz Helmes noch gezittert

Der Tabellenzweite - vor Werder - kommt aus Leverkusen. Die Tormaschinerie (wie Werder 18 Buden) hat den bisher gefährlichsten Stürmer der 46. Saison in ihren Reihen. Patrick Helmes netzte acht Tage nach seiner Dre-Tore-Gala gegen Bayern-Bezwinger Hannover zum zwischenzeitlichen 3:0 in Bochum ein - bereits sein siebter Treffer. Letzten Endes verlor der VfL nicht nur zum dritten Mal in dieser Spielzeit, sondern auch Anthar Yahia durch glatt Rot (84.). Zu diesem Zeitpunkt hatten sich die Gastgeber durch Stanislav Sestak (79.) und Sinan Kaloglu (81.) sogar noch auf 2:3 herangearbeitet.

Aktuell Die Bundesliga-Tabelle
Aktuell Die Torjägerliste der Bundesliga

Hertha unterliegt wieder mal den Cottbusern

Auch Hertha BSC verlor daheim: 0:1 gegen Angstgegner Energie Cottbus im berlin-brandenburgischen Derby. Branko Jelics früher Treffer für die Lausitzer genügte, um Cottbus' dritten Bundesliga-Auswärtssieg im Olympiastadion zu sichern.

Westermann und Co. Die Goalgetter der Liga
Bundesliga-Forum Ihre Meinung zählt!

Dortmund bereitet Ex-Torwart Lehmann Schwarzen Nachmittag

Energie verließ die Abstiegsränge - und der VfB Stuttgart durch ein klares 0:3 in Dortmund die UEFA-Cup-Positionen. Die belegt die Borussia nach dem deutlichen Erfolg über die Schwaben und den schwarz-gelben Ex-Keeper Jens Lehmann. Der frühere Nationaltorwart haderte mit einem ausgebliebenen Pfiff des Schiedsrichters Felix Brych vor Felipe Santanas 2:0 in der 20. Minute: "Er hält seinen Ellenbogen in mein Gesicht - und das im Fünfmeterraum", erklärte Lehmann im Gespräch mit "Premiere". "Und wenn einer den anderen mit dem Ellenbogen ins Gesicht schlägt - in diesem Fall in meines - dann ist das ein Foul. Das war die spielentscheidende Szene."

Bayerns schlechtester Start seit 1977

All das jedoch wird spätestens am morgigen Sonntag hinter die erneute Niederlage des FC Bayern München in den Hintergrund treten. Nach dem 2:5 daheim gegen Bremen kassierte der Titelverteidiger durch den Freistoß des Ungarn Szabolcs Huszti seine zweite Wiesn-Schlappe. Schlechtester Saisonstart seit 1977 - trotz exakt gleicher Torausbeute wie Spitzenreiter HSV (12:10). Nur zwei Siege aus sechs Begegnungen gab es für die auf Rang neun abgerutschten Münchner zuletzt vor 29 Jahren. Damals aber standen wenigstens neun Punkte (nach heutiger Drei-Punkte-Rechnung) auf der Habenseite. Und: Die Bayern wurden damals letzten Endes sogar noch Meister. Zum sechsten Mal.

Sportblog Hoffenheim hat einen neuen Fan!

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren - und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
EntertainTV nur 5,- € mtl. für MagentaZuhause Kunden
jetzt EntertainTV dazubuchen bei der Telekom
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018