Sie sind hier: Home > Sport >

Schalke 04: Andreas Müller will Kuranyi unterstützen

...

Schalke 04  

Müller: "Kuranyi braucht jetzt Hilfe"

29.09.2008, 13:16 Uhr | t-online.de

Schalke-Manager Andreas Müller (Foto: imago)Schalke-Manager Andreas Müller (Foto: imago) Nach der kläglichen Niederlage in Köln (0:1) und herrscht noch immer Katerstimmung beim gestürzten Spitzenreiter Schalke 04. "Wir müssen diesen Rückschlag schonungslos analysieren", kündigte Manager Andreas Müller in einem Interview mit der "Bild"-Zeitung an.

Er wolle allerdings nicht "die große Keule" rausholen, so Müller, der überzeugt ist, das Schalke weiterhin ganz oben mitspielen kann. "Was in Köln fehlte wird Fred Rutten schon rein kriegen."

Freitagsspiel Köln geling Befreiungsschlag
Samstagsspiele Bayern am Boden, HSV ganz oben, Bremen irre
Sonntagsspiel Frankfurt rettet Remis

Mehrere Baustellen auf Schalke

Der Trainer muss allerdings mächtig Tatkraft beweisen, weil es auf Schalke mehrere Baustellen zu bewältigen gibt. Der 5,5-Millionen Einkauf Orlando Engelaar will (noch) nicht richtig zünden, im Mittelfeld fehlt ein echter Spielmacher und die Torflaute von Kevin Kuranyi geht weiter. Zum Nationalstürmer sagt Müller: "Bei ihm ist das immer Kopfsache. Er darf sich nicht verrückt machen. Die anderen müssen ihm auf dem Platz die Hilfe geben, die er nun braucht."

Aktuell Die Bundesliga-Tabelle
Aktuell Die Torjägerliste der Bundesliga

"Alle sind wieder wach"

Von einer Krise will der 45-jährige Müller aber nichts wissen. Er sieht den schwachen Auftritt in Köln mit Blick auf das UEFA-Cup-Rückspiel gegen Nikosia am Donnerstag eher als heilsamen Schock. "Ja, wir stecken das weg. Abhaken und sofort zwei Schritte nach vorne machen - das zeichnet eine Spitzenmannschaft aus. Vielleicht kam Köln im richtigen Moment - alle sind wieder wach."

Bundesliga-Forum Ihre Meinung zählt!

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren - und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Die neuen Sandalen und Sandaletten sind da!
jetzt shoppen auf tamaris.com
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018