Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Doping >

Eigenblutdoping: Schwer nachweisbar und gefährlich

...

Doping-Erklärungen  

Eigenblutdoping: Schwer nachweisbar und gefährlich

18.11.2010, 19:24 Uhr | dpa, dpa

Eigenblutdoping: Schwer nachweisbar und gefährlich.

Blutdoping ist sehr gefährlich. (Foto: imago)

Die Methode mit Eigenblut existiert schon seit Jahrzehnten, wurde in den 90er Jahren aber kaum praktiziert, weil Epo auf den Markt kam. Das ist wirkungsvoller und unkomplizierter einsetzbar. Mit der Nachweisbarkeit von Epo änderte sich alles. Zuletzt sorgten die Eigenblutdoping-Methoden des spanischen Arztes Eufemiano Fuentes für Aufsehen.

Zu ihm hatten Jan Ullrich, Jörg Jaksche und Ivan Basso Kontakt. So funktioniert Blutdoping: Wochen vor einem Wettkampf wird dem Athleten 0,5 Liter Blut abgezapft. Die roten Blutkörperchen werden zentrifugiert und konzentriert. Übrig bleiben 200 Milliliter.

Infarkte und Schlaganfälle drohen

Später wird dieses Blut dem Athleten zugeführt. Die Anzahl der roten Blutkörperchen steigt um bis zu fünf Prozent und somit auch die Leistungsfähigkeit. Nachweisbar ist die Methode kaum. Nur mit Blutprofilen und ständigen Kontrollen sind Betrüger zu überführen. Die Gefahren für die Gesundheit sind ähnlich wie bei der Epo-Einnahme. Es drohen Thrombosen, Infarkte und Schlaganfälle.

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren - und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Mehr zu den Themen

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Die neuen Sandalen und Sandaletten sind da!
jetzt shoppen auf tamaris.com
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018