Sie sind hier: Home > Sport >

Bundesliga: Bruchhagen fordert mehr Respekt gegenüber Schiedsrichtern

...

Eintracht Frankfurt  

Bruchhagen: "Wir nehmen uns zu wichtig"

13.11.2008, 12:47 Uhr | sid

Heribert Bruchhagen zeigt wenig Verständnis für die Schiri-Schelte. (Foto: imago)Heribert Bruchhagen zeigt wenig Verständnis für die Schiri-Schelte. (Foto: imago) Heribert Bruchhagen, Vorstandschef beim Bundesligisten Eintracht Frankfurt, rät zu mehr Gelassenheit im Umgang mit den Schiedsrichtern. "Wir alle, Spieler, Trainer und Manager, nehmen uns in dieser Branche viel zu wichtig. Das liegt daran, dass wir durch unsere Gehälter und das Maß an Öffentlichkeit, das uns entgegengebracht wird, zur Überschätzung der eigenen Person neigen", sagte der Funktionär der "Frankfurter Rundschau" zur aktuellen Schiedsrichter-Diskussion.

Zuletzt sorgte die öffentliche Kritik an den Leistungen der Bundesliga-Schiedsrichter für reichlich Gesprächsstoff.

Bundesliga Alles zu Eintracht Frankfurt
Diskussion Schiris fordern Respekt statt Kritik
Schiris in der Kritik

"Profis sind selbstverliebt"

Bruchhagen sieht die Verehrung der Fußballer und die daraus entstehende Arroganz als Wurzel des Übels. "Der Umgangston mit den Schiedsrichtern hat auch mit diesem Gefühl der Großartigkeit und Selbstverliebtheit zu tun. Wir werden alle öffentlich hofiert und glauben, daraus ableiten zu können, dass wir, wenn es einmal nicht läuft, harsche Kritik an anderen üben können", sagte der 60-jährige weiter.

Eintracht Korkmaz fällt aus
Bundesliga-Schiris im Fokus Spieler rasten aus
Schiri-Schelte Beckenbauer fordert Sanktionen

Bruchhagen hat Verständnis für Schiris

Für die Entwicklung der Referees seit den Neunzigerjahren hat der Eintracht-Boss indes lobende Worte parat. "Die Arroganz von damals gibt es kaum noch. Bei den Schiedsrichtern handelt es sich in der Regel um gestandene Persönlichkeiten", sagte Bruchhagen und forderte: "Wir sollten ihnen den Respekt entgegenbringen, den wir selbst auch von anderen Menschen erwarten."

Video Frankfurt-Stars engagieren sich für Vierbeiner
Aktuell Die Bundesliga-Tabelle
Aktuell Die Torjägerliste der Bundesliga

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren - und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Für traumhafte Nächte: BHs, Nachtwäsche u.v.m.
gefunden auf otto.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018