Sie sind hier: Home > Sport >

2. Bundesliga: St. Pauli kann seine Chance nicht nutzen

...

17. Spieltag - Freitagsspiele  

St. Pauli kann seine Chance nicht nutzen

12.12.2008, 20:17 Uhr | dpa

St. Paulis Brunnemann ist geschockt. (Foto: dpa)St. Paulis Brunnemann ist geschockt. (Foto: dpa)Schlusslicht FSV Frankfurt hat den Höhenflug des FC St. Pauli beendet. Zum Auftakt des 17. und letzten Hinrunden-Spieltags der 2. Bundesliga beendete der Aufsteiger mit dem überraschenden 1:0 (0:0) seine Negativserie von elf Spielen ohne Sieg und stoppte damit St. Paulis möglichen Vormarsch auf den dritten Tabellenplatz.

Erstliga-Absteiger MSV Duisburg schaffte beim heimstarken VfL Osnabrück ein 1:1 (1:1), verlor aber trotz vier Spielen ohne Niederlage weiter an Boden. Der FC Ingolstadt kehrte mit dem 1:0 (1:0) bei der TuS Koblenz nach vier Spielen ohne Sieg wieder in die Erfolgsspur zurück.

Aktuell Alle News zur 2. Bundesliga
Aktuell Die Tabelle der 2. Bundesliga
Aktuell Die Torschützenliste der 2. Liga

Später Treffer erlöst den FSV Frankfurt

Die Rechnung des FC St. Pauli, womöglich auf einem Spitzenplatz zu überwintern, ging nicht auf. Die Hamburger waren die spielerisch bessere Mannschaft, aber im Angriff ohne Durchschlagskraft. Die Frankfurter wehrten sich vor 7711 Zuschauern mit Kampf und Leidenschaft erfolgreich. Im Spiel nach vorne war der FSV bis kurz vor Spielende harmlos, aber Emil Noll (88. Minute) machte Frankfurts zweiten Saisonsieg perfekt. "Es ist noch ein schwerer Gang, aber wenn wir weiter so fighten, dann bleiben wir in der Liga", sagte FSV-Profi Youssef Mokhtari.

Reichenberger hält Osnabrück im Spiel

Der VfL Osnabrück bewies einmal mehr seine Heimstärke, aber zum vierten Saisonsieg im Stadion an der Bremer Brücke reichte es nicht. In der Schlussphase der spannenden Auseinandersetzung scheiterte der Gastgeber mehrfach an MSV-Schlussmann Tom Starke. "Der Punkt für uns ist unverdient, denn Osnabrück war uns in allen Belangen überlegen", stellte MSV-Trainer Peter Neururer nach dem Schlusspfiff fest. Der Kameruner Dorge Rostand Kouemaha (18.) hatte Duisburg vor 14.500 Zuschauern in Führung gebracht, acht Minuten später war Thomas Reichenberger Osnabrücks Ausgleich gelungen.

Koblenz rutscht immer weiter ab

Aufsteiger Ingolstadt beendete vor 7147 Zuschauern in Koblenz seine Mini-Krise von vier sieglosen Spielen, während die TuS nach der zweiten Heimniederlage als Tabellen-16. immer mehr in Bedrängnis gerät. Markus Karl hatte bereits in der 16. Minute den zweiten Saison-Auswärtssieg der selbstbewusst und diszipliniert aufspielenden Oberbayern perfekt gemacht. "Mit 21 Punkten bin ich zufrieden. Wir haben bisher guten Fußball gezeigt und die Liga bereichert", sagte FC-Trainer Thorsten Fink.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir haben unsere Community grundlegend erneuert und viele Veränderungen vorgenommen. Es gibt neue Funktionen und auch die Redaktion wird verstärkt in den Kommentarbereichen mit Ihnen in Kontakt treten. Mehr zu unserer neuen Community erfahren Sie in unseren FAQ.

Leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen.
Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Duftkerze mit der bekannten NIVEA Creme-Note
jetzt bestellen auf NIVEA.de
Anzeige
Sexy Bademode: die Hingucker an Strand und Badesee
gefunden auf otto.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018