Sie sind hier: Home > Sport >

SV Wehen Wiesbaden trennt sich von Trainer Hock

...

SV Wehen Wiesbaden  

Wehen trennt sich von Trainer Hock

18.12.2008, 10:56 Uhr | sid

Christian Hock muss in Wehen seinen Hut nehmen. (Foto: imago)Christian Hock muss in Wehen seinen Hut nehmen. (Foto: imago) Der abstiegsbedrohte Zweitligist SV Wehen Wiesbaden hat seinen Trainer Christian Hock beurlaubt. Die Hessen reagierten damit auf die sportliche Misere in der Hinrunde mit nur 14 Punkten aus 17 Spielen und dem Absturz auf den vorletzten Platz.

Ein weiterer Grund für die Trennung von Hock ist dessen Ausbildung zum Fußballlehrer, wodurch der 38-Jährige häufig selbst nicht das Training leiten konnte.

Hinrundenfazit Südwesten oben
Video
Foto-Show Die Highlights der Hinrunde in Bildern

Trainer-Lehrgang als Hindernis

"Wir sind zu dem Schluss gekommen, dass die Mannschaft einen Trainer braucht, der die ganze Woche über verfügbar ist. Das ist aufgrund des Trainer-Lehrgangs bei Christian Hock nicht der Fall", sagte Wehens Manager Uwe Stöver, der seinem Trainer die Entscheidung persönlich mitgeteilt hat. Für Hock kam die Trennung nicht überraschend. "In dem Job muss man immer damit rechnen, das etwas passiert", hatte er vor seiner Beurlaubung gesagt.

Aktuell Die Tabelle der 2. Bundesliga
Aktuell Die Torschützenliste der 2. Liga

Bereits der vierte Trainerwechsel der Saison

Als neuer Trainer soll Wolfgang Frank die besten Karten haben. Der 57-Jährige will sich zurzeit aber nicht zu einem möglichen Engagement in Wehen äußern. Als weitere Kandidaten werden Wolfgang Wolf, Markus Schupp und Wehens bisheriger Co-Trainer Hans Werner Moser gehandelt. Es ist nach dem Rücktritt von Thomas von Heesen beim 1. FC Nürnberg sowie den Entlassungen von Rudi Bommer beim MSV Duisburg und Frank Pagelsdorf bei Hansa Rostock der vierte Trainerwechsel der aktuellen Zweitligasaison.

Hansa Rostock Sechs Spieler müssen gehen
2. Bundesliga Mainz geht zur Winterpause die Luft aus
Aachen Bornemann neuer Sportdirektor
Aktuell Alle News zur 2. Bundesliga

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren - und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Sexy Bademode: die Hingucker an Strand und Badesee
gefunden auf otto.de
Anzeige
Nur noch heute: Gutschein im Wert von bis zu 40,- €
jetzt sichern bei MADELEINE
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018