Sie sind hier: Home > Sport >

Rösler tritt gegen Hans Meyer nach

...

Borussia Mönchengladbach  

Rösler tritt gegen Hans Meyer nach

12.01.2009, 13:11 Uhr | sid, t-online.de

Sascha Rösler wurde von Trainer Hans Meyer in Gladbach ausgemustert. (Foto: imago)Sascha Rösler wurde von Trainer Hans Meyer in Gladbach ausgemustert. (Foto: imago) Der beim Tabellenletzten Borussia Mönchengladbach ausgemusterte Sascha Rösler hat mit seinem Ex-Trainer Hans Meyer abgerechnet. "Die Meyer-Verpflichtung hat nicht viel gebracht, weil er nach den ganzen Suspendierungen Leistung mit Angst erzwingen wollte. Das verunsichert die Mannschaft und ist nicht leistungsfördernd", urteilte Rösler im Interview auf dem Internetportal "Spox.com". Der 31-Jährige ist inzwischen zum Zweitligisten 1860 München gewechselt.

Zu seiner Ausmusterung beim fünfmaligen deutschen Fußballmeister sagte Rösler: "Dass dies dann eine Woche nach seiner Ankunft so grundlos geschieht, war schon sehr enttäuschend. Er hat einen Zettel dabei gehabt, auf dem angeblich meine bisherige Statistik im aktiven Fußball stand. Er meinte, ich wäre ein sehr guter Zweitligaspieler. In Gladbach traute er mir nicht zu, eine tragende Rolle zu übernehmen."

Greuther Fürth Voigt kommt aus Gladbach
Gladbach Neuville bleibt den Fohlen treu

Zum Durchklicken Der Winterfahrplan der Bundesligisten
Sportkolleg-Video

Voigt: "Funktionierende Gruppe wurde auseinandergerissen"

Der ebenfalls von Meyer aus dem Profi-Kader gestrichene Alexander Voigt kritisierte die Vorgehensweise der Borussia. "Ich glaube, dass der größte Fehler schon am Anfang der Saison gemacht worden ist", sagte der Ex-Kölner, "ich finde, wir hatten eine funktionierende Gruppe, eine funktionierende Hierarchie, die ohne Not auseinandergerissen wurde." Der 30-Jährige, der in der Winterpause zu Greuther Fürth wechselte, erklärte weiter: "Ich bin der festen Überzeugung, wenn man weiter an uns und unseren Teamgeist geglaubt hätte, dann stünden wir besser da als jetzt."

Foto-Show Die besten Sprüche der Hinrunde
Foto-Show Die Elf der Hinrunde
Rückblick Das waren die Highlights der Hinrunde

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren - und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Sexy Bademode: die Hingucker an Strand und Badesee
gefunden auf otto.de
Anzeige
NIVEA PURE SKIN: Effektivere & sanfte Gesichtsreinigung
Starterkit versandkostenfrei bestellen auf NIVEA.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018