Sie sind hier: Home > Sport >

Hoeneß kann sich Reduzierung der Ligastärke vorstellen

...

FC Bayern München  

Hoeneß kann sich Reduzierung der Ligastärke vorstellen

19.01.2009, 10:25 Uhr | t-online.de

Bayern-Manager Uli Hoeneß könnte sich eine Liga mit 16 Teams gut vorstellen. (Foto: imago)Bayern-Manager Uli Hoeneß könnte sich eine Liga mit 16 Teams gut vorstellen. (Foto: imago) Die Anzahl der Pflichtspiele und die damit einhergehende Belastung der Spieler wird immer größer. Für Uli Hoeneß ist die Grenze der Zumutbarkeit längst erreicht. In einem Interview mit der "tz“ macht sich der Manager des FC Bayern München für die Reduzierung der Bundesligateilnehmer stark. "Ich bin dafür sie auf 16 zu reduzieren“, sagte der 57-Jährige.

Perfekt Podolski kehrt im Sommer nach Köln zurück
Testspiel FC Bayern siegt in Bamberg
Sportkolleg-Video

Reduzierung nötig, wenn der Ligapokal kommt

Sollte in Zukunft ein Ligapokal installiert werden, wäre eine Reduzierung laut Hoeneß dringend notwendig. "Dann muss ich mir die Frage stellen, was das alles eigentlich soll? Das wichtigste Kapital für die Vereine sind die Spieler. Wenn man die noch mehr belastet und ein zusätzlicher Spieler deswegen verletzt wird, ist das viel teurer als die Einnahmen, die man durch zusätzliche Heimspiele im Ligapokal kriegt.“

Sportkolleg-Video

24 Mannschaften in der 2. Liga?

Während der Bayern-Manager das Fußball-Oberhaus an der Grenze der Belastbarkeit sieht, kann er sich für die 2. Bundesliga durchaus eine Aufstockung auf bis zu 24 Vereine durchaus vorstellen. "Damit habe ich überhaupt kein Problem.“

Aktuell Alle News vom Transfermarkt
Zum Durchklicken Der Winterfahrplan der Bundesligisten

Winterpause beibehalten

Auch zum Thema Winterpause hat Hoeneß eine klare Meinung. "Bei den jetzigen Witterungsverhältnissen haben wir am Samstag wieder gemerkt, wie klug diese Abschaffung der Winterpause ist. Die Herren machen immer die Entscheidungen am 18. August, wenn es 35 Grad hat – und denken nicht daran, wie es im Winter ist“. 

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren - und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Sexy Bademode: die Hingucker an Strand und Badesee
gefunden auf otto.de
Anzeige
Nur noch heute: Gutschein im Wert von bis zu 40,- €
jetzt sichern bei MADELEINE
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018