Sie sind hier: Home > Sport >

Hamburger SV: Thiago Neves ist sauer auf den HSV

...

Hamburger SV  

Thiago Neves ist sauer auf den HSV

28.01.2009, 20:27 Uhr | dpa

Thiago Neves ist sauer auf seinen Klub. (Foto: imago)Thiago Neves ist sauer auf seinen Klub. (Foto: imago) Thiago Neves hat seinen Arbeitgeber scharf attackiert. "Das war eine Sauerei", klagte der Mittelfeldmann des Hamburger SV in einem Interview mit der brasilianischen Sportzeitung "Lance". Grund ist die Weigerung der Hamburger, den bislang in der Bundesliga enttäuschenden Brasilianer zu einem anderen Verein wechseln zu lassen.

Er habe die Funktionäre des HSV sogar angefleht, die Angebote von Al-Hilal aus Saudi-Arabien oder Fluminense Rio de Janeiro zu akzeptieren. Nun sei er "sehr verärgert und frustriert" und habe jede Motivation verloren. "Das sah wie ein abgekartetes Spiel aus", sagte der 23-Jährige und gab unumwunden zu, dass er "keine Lust" mehr habe, beim HSV zu bleiben.

Interesse HSV will Rincon

DFB-Pokal HSV steht im Viertelfinale
HSV-Mitgliederversammlung Bestätigung für Hofmanns Kurs

Beiersdorfer bleibt cool

HSV-Sportchef Dietmar Beiersdorfer reagierte gelassen auf die Vorwürfe. "Wenn man nicht spielt, ist man nicht glücklich. Wichtig ist, dass man sich damit auseinandersetzt", sagte Beiersdorfer. "Er muss diese kleine Enttäuschung überwinden. Wir wissen, dass er ein guter Spieler ist. Er hat es nur noch nicht zur Schau gestellt."

Hamburger SV Olic muss gegen die Bayern zusehen
Transfer De Jongs Wechsels empört Dieter Hoeneß

Nur Kurzeinsätze

Neves war im Sommer des vergangenen Jahres für 7,5 Millionen Euro von Fluminense nach Hamburg gekommen. Beim HSV konnte er aber bisher nicht Fuß fassen und absolvierte lediglich sechs Kurzeinsätze in der Bundesliga. Neves befürchtet offenbar, vom brasilianischen Nationaltrainer Dunga nicht mehr berücksichtigt zu werden und die Weltmeisterschaft 2010 in Südafrika zu verpassen.

Aktuell Alle News vom Transfermarkt
Zum Durchklicken Der Winterfahrplan der Bundesligisten

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren - und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Sexy Bademode: die Hingucker an Strand und Badesee
gefunden auf otto.de
Anzeige
Nur noch heute: Gutschein im Wert von bis zu 40,- €
jetzt sichern bei MADELEINE
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018