Sie sind hier: Home > Sport >

BVB-Boss Watzke fordert Überprüfung von Hopps Engagement

...

Borussia Dortmund/TSG 1899 Hoffenheim  

Watzke fordert Überprüfung Hopps

08.02.2009, 14:23 Uhr | sid

Borussia Dortmunds Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke während der Jahreshauptversammlung des Vereins. (Foto: dpa)Borussia Dortmunds Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke während der Jahreshauptversammlung des Vereins. (Foto: dpa) Neid? Hans-Joachim Watzke, in Finanzfragen durch den Beinahe-Bankrott Borussia Dortmund gebranntes Kind, möchte gerne das Konstrukt Joachim Hopp/TSG Hoffenheim 1899 überprüft wissen. Vom Deutschen Fußball-Bund (DFB) bzw. der Deutschen Fußball Liga (DFL) forderte der Geschäftsführer des BVB eine Prüfung des Millionen-Engagements des Mäzens Hopp beim Bundesliga-Tabellenführer.

Gewinnspiel Als VIP in die Allianz-Arena

Aktuell Die Bundesliga-Tabelle
Aktuell Die Torjägerliste der Bundesliga

50+1-Regelung ausgehöhlt?

Er werfe Herrn Hopp nichts vor, sei aber der Meinung, "dass man einmal sehr genau prüfen muss, ob die 50+1-Regelung durch sein Engagement nicht doch ausgehöhlt wird", so Watzke in einem Gespräch mit der Zeitung "Die Welt". Durch die 50+1-Regelung soll die Übernahme von Fußballkubs durch Investoren verhindert werden. Hopp habe bisher 175 Millionen in Hoffenheim investiert, so Watzke, das seien 35 Millionen mehr als Borussia bei seinem Börsengang eingenommen habe.

Statistiken & Co. Vereinsinfos Hoffenheim | Vereinsinfos Dortmund

BVB resistent gegen arabische Geldgeber

Die bestehende 50+1-Regelung ist Watzke wichtig: "Hier können weder ein Herr Hopp, ein Herr Abramowitsch noch irgendein Scheich kommen und sagen: Ab jetzt machen hier alle das, was ich will." Zwar würde man das Geld von Hopp gern nehmen, "aber Borussia Dortmund darf niemals einem allein gehören". Die verschuldeten Dortmunder hätten in der Bundesliga einen großen Wettbewerbsnachteil gegen Vereine wie Leverkusen, Wolfsburg oder Hoffenheim, wo "Bayer, WW und Dietmar Hopp die Taschen sowieso wieder aufmachen".

Bundesliga-Fanshop
Bundesliga-Forum Ihre Meinung zählt!

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren - und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Für traumhafte Nächte: BHs, Nachtwäsche u.v.m.
gefunden auf otto.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018