Sie sind hier: Home > Sport >

FC Bayern enttäuscht in Bremen - Wolfsburg siegt beim HSV

...

Bundesliga  

Bayern müssen Wolfsburg vorbeiziehen lassen

01.03.2009, 19:29 Uhr | t-online.de, dpa

Ribéry (vorne) schirmt den Ball gegen Frings ab. (Foto: ddp)Der FC Bayern München tritt in der Bundesliga weiter auf der Stelle. Die Münchner kamen bei Werder Bremen nicht über ein 0:0 hinaus. Und das, obwohl der Bremer Naldo schon nach einer Viertelstunde wegen einer Notbremse vom Platz flog. Der Rekordmeister musste in der Tabelle sogar den VfL Wolfsburg vorbeiziehen lassen.

Die Elf von Trainer Felix Magath gewann beim Hamburger SV überraschend souverän mit 3:1. Matchwinner war einmal mehr Torjäger Grafite, der zwei Treffer beisteuerte.

Elf des Tages Grafite, Vander und Co.
Video: Beckenbauers Analyse
Abstimmung Wählen Sie das beste Foto des 22. Spieltags

Hertha wieder an der Spitze

Der HSV, der nach dem 21. Spieltag noch Tabellenführer war, musste die Spitzenposition durch die Niederlage an Hertha BSC abgeben. Die Berliner hatten am Samstag gegen Borussia Mönchengladbach mit 2:1 gewonnen.

Sind Sie Experte? Das Quiz zum 22. Spieltag
Samstagsspiele Hertha mogelt sich zurück auf Rang eins
Hier bewerben! Wollen Sie KönigFAN von Bremen werden?

Stuttgart besiegt KSC

Im dritten Sonntagsspiel bezwang der VfB Stuttgart den Karlsruher SC mit 2:0 durch die Tore von Elson und Sami Khedira. Die Partie konnte allerdings erst eine Viertelstunde später angepfiffen werden, da mehrere hundert KSC-Anhänger dem VfB-Mannschaftsbus die Zufahrt zum Wildparkstadion versperrt hatten. Die Randalierer mussten von berittenen Polizisten zurückgedrängt werden und warfen Feuerwerkskörper. Der Fahrer des VfB-Busses wendete daraufhin das Gefährt und fuhr über Umwege zu einem anderen Stadioneingang.

Ausschreitungen Randalierer stoppen VfB-Bus
Bundesliga-Forum Ihre Meinung zählt!

Aktuell Die Bundesliga-Tabelle
Aktuell Die Torjägerliste der Bundesliga

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren - und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
EntertainTV nur 5,- € mtl. für MagentaZuhause Kunden
jetzt EntertainTV dazubuchen bei der Telekom
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018