Sie sind hier: Home > Sport >

Red Bull Racing: Sebastian Vettel hat keine Angst vor Webber

...

Red Bull Racing  

Sebastian Vettel: "Das Ziel ist, Webber zu schlagen"

03.03.2009, 09:10 Uhr | Motorsport-Total.com

Ehrgeizige Ziele für 2009: Sebastian Vettel (Foto: xpb.cc)Ehrgeizige Ziele für 2009: Sebastian Vettel (Foto: xpb.cc) Sebastian Vettel erklimmt bei Red Bull die nächste Stufe: Mit Mark Webber erhält der Heppenheimer einen Teamkollegen, der in der Formel-1-Hackordnung eine feste und nicht gerade unbedeutende Position einnimmt. Der Australier gilt als ein schneller und vor allem im Qualifying schwer zu schlagender Pilot. Dem jüngsten Grand-Prix-Sieger ist aber nicht bange.

"Mark ist ein sehr umgänglicher Typ und ein sehr schneller Fahrer", gab Vettel gegenüber der österreichischen Nachrichtenagentur APA an. "Ich hoffe, dass ich sehr viel lernen kann. Das Ziel ist aber, ihn zu schlagen."

Aktuelle News Nachrichten rund um die Formel 1

Heutiges Standing Früchte harter Arbeit

Der Teamleader will Vettel aber noch nicht sein. "Ich bin der, der ich bin", so der Deutsche. "Ich mache mein Zeug, ich weiß, was ich will und wo ich hin will. Das heißt nicht, dass ich der Allwissende bin. Es geht darum, an einem Strang zu ziehen." Nicht zuletzt durch seinen Monza-Triumph hat sich der Youngster eine Menge Respekt verdient: "Man hat als Fahrer, der schon mal gewonnen hat, sicher mehr Gewicht und die Leute glauben einem eher was", sagt der 21-Jährige. Sein heutiges Standing seien die Früchte harter Arbeit.

Vettel: "Du sagst niemandem: 'Das ist Scheiße.'"

"Man muss sich diesen Respekt erst mal verschaffen. Das war sicher anders als ich mit 19 zu BMW kam und noch kein Rennen gefahren hatte", erklärt Vettel. "Natürlich gab's und gibt es Sachen, die ich anders wollte und will. Aber du sagst niemandem: 'Das ist Scheiße.' Du versuchst, zusammen einen Weg zu finden. Man will zusammen etwas erreichen, das geht auch nur zusammen."

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren - und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Die neuen Sandalen und Sandaletten sind da!
jetzt shoppen auf tamaris.com
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018