Sie sind hier: Home > Sport >

Bayern München: Oliver Kahn bringt sich als Hoeneß-Nachfolger ins Spiel

...

FC Bayern München  

Bayern-Manager: Oliver Kahn bringt sich ins Spiel

18.03.2009, 09:09 Uhr | t-online.de

Vom Weltklasse-Keeper zum Bayern-Manager? Oliver Kahn ist ein ernstzunehmender Kandidat. (Foto: imago)Vom Weltklasse-Keeper zum Bayern-Manager? Oliver Kahn ist ein ernstzunehmender Kandidat. (Foto: imago) Beerbt Oliver Kahn Ende des Jahres Uli Hoeneß als Manager des FC Bayern München? Immer mehr Zeichen scheinen dafür zu sprechen. In einem Interview mit der „tz“ wiegelte der ehemalige Weltklasse-Keeper zunächst Fragen nach dem Hoeneß-Erbe ab. Doch dann verriet sich der Titan doch und plauderte erstmals munter drauflos. Kahns Ausführungen zeigen, wie sehr er sich mit diesem Thema beschäftigt hat.

Sportblog Darum wird der FC Bayern Meister
Operation Klose muss unters Messer
Van Buyten Belgier soll die Bayern retten

Kahn spricht über Strukturen


Auf den Hinweis, was er als Bayern-Manager alles bewegen könnte, gab Kahn ungewohnt offen zu Protokoll: "Das hängt ja von der Struktur ab, die man vorfindet. Da geht es um die Menschen, mit denen man zu tun hat und zusammenarbeitet. Das gilt es ja herauszufinden: Welche Struktur findet man vor, kann man diese Struktur eventuell verändern? Kann man die Dinge einbringen, die man selbst möchte? Das sind die Überlegungen, die da stattfinden.“

TV-Gebühren Hoeneß legt sich mit Politikern an
Uli Hoeneß Heiße Diskussion um TV-Gebühren
Kommentar Hoeneß fehlt der Realitätssinn

Hinweis von Hoeneß

Die Diskussion um den zukünftigen Bayern-Manager neu entfacht hatte Hoeneß selbst. Zwar betonte der 57-Jährige stets seine Nachfolge nur im "aller engsten Kreis“ zu besprechen, doch kürzlich gab er der Öffentlichkeit einen entscheidenden Hinweis. Er suche einen Mann um die 40, "der den FC Bayern in den nächsten Jahren verändern kann". Schließlich sei nicht sinnvoll, "wenn ein 57-Jähriger aufhört, einen 58-Jährigen zu holen."

Manager-Erbe Hoeneß sucht Mann um die 40
Video Zwei Bayern-Fans diskutieren über Schiris

Breitner & Co. stehen nicht zur Debatte

"Dann habe ich ja noch ein Jahr Zeit“, beantwortete der 39-jährige Kahn augenzwinkernd die Hoeneß Aussage. Doch damit ist auch klar, dass die zuletzt gehandelten Kandidaten für den Manager-Posten beim deutschen Rekordmeister nicht in Frage kommen. Klaus Allofs (52), Rudi Völler (48) und Paul Breitner (57) erfüllen nicht das Anforderungsprofil der Bayern.

Bundesliga-Fanshop
Bundesliga-Forum Ihre Meinung zählt!

Der Titan ist interessiert

Kahn dagegen schon. Der Champions-League-Sieger von 2001 hat sich längst mit dem Manager-Thema auseinandergesetzt. "Wenn man die Distanz hat und raus ist aus dem Tagesgeschäft, dann gibt es schon viele Dinge, die einem auffallen. Das ist schon richtig, ich beschäftige mich sehr viel mit dieser Thematik. Mit Vereinsstruktur, wie Vereine optimal aufgestellt werden können. Das sind schon Dinge, die mich sehr interessieren.“

Gedanken an die übernächste Saison

Auch seine langfristigen Gedanken zum FC Bayern lassen den Schluss zu, dass die Personalie Kahn mehr als nur ein Gedankenspiel ist und bereits viel konkreter scheint, als die Bayern-Bosse es allen weismachen wollen. Kahn: „Bei Bayern geht es ja nicht um die nächste Saison, sondern um die übernächste. Das würde ja keinen Sinn machen, weil der Uli Hoeneß ja erst im November, Dezember in den Aufsichtsrat gehen möchte. Das heißt, es macht jetzt keinen Sinn über die neue Saison zu reden. Wenn überhaupt, dann reden wir über die übernächste Saison.“

Liebe Leserinnen und Leser,

wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Aufstellung der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Mehr zu unserer Community erfahren Sie in unseren FAQ. Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Duftkerze mit der bekannten NIVEA Creme-Note
jetzt bestellen auf NIVEA.de
Anzeige
Summer Sale bei TOM TAILOR: Sparen Sie bis zu 50 %
jetzt im Sale
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018