Sie sind hier: Home > Sport >

FSV Frankfurt besiegt Wehen und nimmt Kurs Richtung Mittelfeld

...

25. Spieltag - Freitagsspiele  

FSV Frankfurt nimmt Kurs Richtung Mittelfeld

20.03.2009, 13:22 Uhr | dpa, t-online.de

Der FSV Frankfurt hat im Abstiegskampf der 2. Bundesliga weiter Boden gutgemacht. Die Hessen gewannen ihr Heimspiel gegen Schlusslicht SV Wehen Wiesbaden mit 2:1 (1:0). Für die Gäste rückt das rettende Ufer dagegen in immer weitere Ferne.

Hansa Rostock steht das Wasser ebenfalls bis zum Hals. Das magere 1:1 (1:1) bei TuS Koblenz nützt keinem der beiden Teams, um sich im Kampf um den Klassenerhalt etwas Luft zu verschaffen. Keine Tore fielen in der Partie zwischen Aufsteiger Rot-Weiß Oberhausen und dem VfL Osnabrück.

Aktuell Die Tabelle der 2. Bundesliga
Aktuell Alle News zur 2. Bundesliga

Frankfurt gelingt der fünfte Heimsieg in Serie

Mit dem knappen, aber verdienten Erfolg im Derby gegen Wehen Wiesbaden setzte der FSV Frankfurt seinen Aufwärtstrend fort und machte mit dem fünften Heimsieg nacheinander einen weiteren Schritt in Richtung Klassenverbleib. Oualid Mokhtari (15.) und der Peruaner Junior Ross (81.) stellten Frankfurts sechsten Heimsieg sicher, der nach dem Anschlusstor durch Marcel Ziemer (83.) aber noch einmal in Gefahr geriet. Wehen ging zum siebten Mal in Serie als Verlierer vom Platz und wartet in dieser Saison weiter auf den ersten Auswärtssieg.

Zachhuber: "Der Punkt ist sehr wertvoll

Auch im zweiten Spiel unter der Regie des neuen Trainers Andreas Zachhuber warteten die auswärts weiterhin sieglosen Rostocker vergeblich auf den Befreiungsschlag und stecken als Vorletzter weiterhin im Tabellenkeller fest. Die Rote Karte gegen Torjäger Fin Bartels (90. Minute) wegen groben Fouls verschärft die Lage. "Der Punkt ist sehr wertvoll, und ich bin überzeugt, dass wir noch die nötigen Siege holen werden", sagte Zachhuber nach der Partie.

Cha rettet Koblenz den Punkt

Die TuS war im zweiten Durchgang die klar bessere Mannschaft, konnte sich gegen die wacklige Hansa-Abwehr aber nicht entscheidend durchsetzen. Nach der Hansa-Führung durch Kevin Schindler (9. Minute) gab Rostock das Spiel immer mehr aus der Hand. Koblenz nutzte seine Chance und kam durch Du-Ri Cha (20.) zum verdienten Ausgleich.

Osnabrück muss weiter bangen

Die zu Hause seit fünf Partien ungeschlagenen Oberhausener verpassten zwar den dritten Heimsieg hintereinander, haben bei 35 Punkten den Klassenerhalt so gut wie sicher. Beim besseren, aber im Abschluss unglücklichen VfL geht trotz des verdienten Punktgewinns das Zittern weiter. Für zusätzliche Unruhe sorgen die Differenzen zwischen Trainer Claus-Dieter Wollitz und Torwart Stefan Wessels, der in Oberhausen nicht einmal auf der Ersatzbank saß und erneut von Tino Berbig vertreten wurde.

Schiedsrichter-Assistent muss passen

Ein kurioser Zwischenfall hatte den Anpfiff zur zweiten Halbzeit verzögert. Wegen Kreislaufproblemen konnte Schiedsrichter-Assistent Stefan Schlott seinen Dienst an der Seitenlinie nicht mehr ausüben. Nachdem ein neuer dritter Mann gefunden worden war, wurde die Partie mit 15 Minuten Verspätung fortgesetzt.

2. Liga Fach hört in Augsburg auf


Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren - und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Der vertraute Duft der NIVEA Creme als Eau de Toilette
jetzt bestellen auf NIVEA.de
Anzeige
Tropischer Sommer mit neuen Styles für sonnige Tage
jetzt bei C&A
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018