Sie sind hier: Home > Sport >

Hopp und Rangnick begraben das Kriegsbeil

...

TSG 1899 Hoffenheim  

Hopp und Rangnick begraben das Kriegsbeil

05.05.2009, 15:20 Uhr | sid

Hopp hat sich mit Trainer Rangnick ausgesprochen. (Foto: imago)Hopp hat sich mit Trainer Rangnick ausgesprochen. (Foto: imago) Mäzen Dietmar Hopp und Trainer Ralf Rangnick haben ihren Streit beim Bundesligisten 1899 Hoffenheim zumindest öffentlich beendet. "Es ist alles geklärt. Wir haben unter Männern alles ausgeräumt", sagte Hopp nach einem Gespräch mit Rangnick, an dem auch Manager Jan Schindelmeiser und Geschäftsführer Jochen Rotthaus teilnahmen, der "Bild"-Zeitung.

Zoff in Hoffenheim Rangnick rudert zurück
Unruhe in Hoffenheim Rangnick droht mit Rücktritt

Klinsmann-Gerücht hält sich hartnäckig

Insider beim Herbstmeister stellen sich indes die Frage, ob der Burgfriede dauerhaft sein wird. Beim tief gestürzten Herbstmeister wird weiter über einen vorzeitigen Abschied von Rangnick und Jürgen Klinsmann als Nachfolger spekuliert.

Aktuell Die Bundesliga-Tabelle
Aktuell Die Torjägerliste der Bundesliga

Hopp: "Ich lasse mich nicht erpressen"

Rangnick hatte nach dem 0:4 am vergangenen Samstag beim VfL Wolfsburg und dem zwölften Spiel in Folge ohne Sieg für Hoffenheim für Unruhe gesorgt. Der Coach hatte vehement Verstärkungen für die neue Saison gefordert und öffentlich seinen Rücktritt ins Spiel gebracht. Hopp hatte darauf verärgert reagiert. "Ich lasse mich nicht erpressen. Es ist der falsche Zeitpunkt, wenn der Trainer nach solch einer Vorstellung sein Bleiben infrage stellt", hatte Hopp erklärt.

Abstimmung Wählen Sie das beste Bild des 30. Spieltags

Kritik an der Außendarstellung

Der 69-Jährige ist nicht nur mit dem Verlauf der Rückrunde unzufrieden. Auch die Außendarstellung der Mannschaft, die in der aktuellen Spielzeit bereits sechs Platzverweise hinnehmen musste, stößt dem mächtigen Geldgeber bitter auf.

Bundesliga-Forum Ihre Meinung zählt!

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren - und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Für traumhafte Nächte: BHs, Nachtwäsche u.v.m.
gefunden auf otto.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018