Sie sind hier: Home > Sport >

Ferrari droht mit Ausstieg aus dem Rennzirkus

...

Formel 1  

Ferrari droht mit Ausstieg aus dem Rennzirkus

12.05.2009, 19:17 Uhr | dpa

Ist Ferrari bald nicht mehr dabei? (Foto: imago)Ist Ferrari bald nicht mehr dabei? (Foto: imago) Ferrari hat im Streit um die geplante "Zweiklassengesellschaft" in der Formel 1 für einen Paukenschlag gesorgt: Der Team-Weltmeister kündigte nach einer Vorstandssitzung unmissverständlich an, aus der Formel 1 auszusteigen, falls der Weltverband FIA seine umstrittenen Regeländerungen nicht zurücknimmt.

"Wenn sich die Regeln nicht ändern, werden wir 2010 nicht an der Formel 1 teilnehmen", hieß es in einer Mitteilung: "Ferrari bestätigt noch einmal seine oppositionelle Haltung zu den neuen Regeln und hat nicht vor, für die WM 2010 zu melden."

#


Rennbericht Button rast zum Sieg
Kolumne Alarmstufe Rot bei Ferrari
Barrichello stänkert Hauskrach bei Brawn

Budgetobergrenze als Streitpunkt

Neben Ferrari hatten auch BMW, Toyota und Red Bull mit einem Ausstieg aus der Königsklasse des Motorsports gedroht. Die FIA plant für 2010 die Einführung einer freiwilligen Budgetgrenze von rund 44 Millionen Euro ohne Fahrergehälter. Den Teams, die sich dafür entscheiden, will sie mehr Freiheiten in der Aerodynamik und beim Motor einräumen. Experten schätzen diesen Vorteil auf bis zu zwei Sekunden pro Runde. In den nächsten Tagen soll es in London ein Gespräch der Teamvereinigung FOTA mit FIA-Präsident Max Mosley geben.

Fotos, Fotos Die besten Bilder des GP von Spanien
Aktuelle News Nachrichten rund um die Formel 1

Gadget Holen Sie sich alle Infos zur Formel 1 auf Ihren Computer
Video Die Steuerzentrale: So funktioniert ein Formel-1-Lenkrad
Online-Game Formula Fast

Ergebnisse des Wochenendes im Überblick

Ergebnis Rennen Brawn-Duo feiert Doppelsieg
Ergebnis Qualifying Vettel verpasst Pole nur knapp
Ergebnis 3. freies Training Ferrari meldet sich zurück
Ergebnis 2. freies Training Rosberg mit leerem Tank zur Bestzeit
Ergebnis 1. freies Training Button hat die Konkurrenz im Griff

Liebe Leserinnen und Leser,

wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Aufstellung der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Mehr zu unserer Community erfahren Sie in unseren FAQ. Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Mehr zu den Themen

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Duftkerze mit der bekannten NIVEA Creme-Note
jetzt bestellen auf NIVEA.de
Anzeige
Summer Sale bei TOM TAILOR: Sparen Sie bis zu 50 %
jetzt im Sale
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018