Sie sind hier: Home > Sport >

Confederations Cup: Maul über den Confed-Cup 1999

Confederations Cup  

Maul: "Die Hierarchie war nicht klar gegeben"

15.06.2009, 17:20 Uhr | FUSSBALL.DE

Früher Nationalelf, heute 2. Liga. Ronald Maul kickt jetzt bei Rot Weiss Ahlen. (Foto: imago)Früher Nationalelf, heute 2. Liga. Ronald Maul kickt jetzt bei Rot Weiss Ahlen. (Foto: imago) Der Confed-Cup in Südafrika hat begonnen - ohne Deutschland. Bei der ersten Teilnahme einer DFB-Elf 1999 in Mexiko erlebte das damals von Erich Ribbeck trainierte Team ein sportliches Debakel.

Ohne zahlreiche Stammspieler und mit zahlreichen B-Nationalspielern angereist, verlor Deutschland sang- und klanglos gegen ein Nachwuchsteam der Brasilianer 0:4 und ein drittklassiges US-Team mit 0:2. Lediglich gegen Neuseeland gelang ein 2:0-Sieg. Ronald Maul (36) absolvierte in Mexiko seine beiden einzigen (Kurz-)Einsätze im A-Nationalteam. Im Interview mit fussball.de spricht Maul über das '99er Turnier in Mexiko.

Herr Maul, der Confed-Cup in Südafrika hat begonnen. Werden bei Ihnen da Erinnerungen wach?

Ronald Maul: Ja, natürlich. Ich durfte auch einmal am Confed-Cup teilnehmen, 1999 in Mexiko. Das war eine sehr schöne Erfahrung für mich, die ich nicht missen möchte.

Im Vorfeld hagelte es eine Flut von Absagen. Stammspieler wie Oliver Kahn, Oliver Bierhoff, Dietmar Hamann, Andreas Möller, Jens Nowotny und Ulf Kirsten waren nicht dabei. Fühlten Sie sich deshalb nicht lediglich als Notnagel?

Überhaupt nicht. Man muss ja ehrlich zugeben, dass ich unter anderen Umständen nicht hätte teilnehmen können. Die Teilnahme des DFB war eine sportpolitische Entscheidung im Hinblick auf die Vergabe der WM 2006. Da das Turnier zu einem ungünstigen Zeitpunkt kurz vor dem Start der Saison 1999/2000 stattfand, hatte der DFB festgelegt, dass pro Verein maximal zwei Spieler abzustellen seien. Als Spieler eines kleinen Vereins - damals spielte ich bei Arminia Bielefeld - hätte ich sonst gar keine Chance auf eine Berufung gehabt. Insofern ist das für mich nicht so dramatisch.

Foto-Show Die Eröffnungsfeier des Confed-Cups im Ellis Park
Aktuell Termine, Tore und Tabellen zum Confed Cup 2009
Zum Durchklicken Alle Infos zur Mini-WM in Südafrika

Dramatisch schlecht verlief allerdings das Turnier aus sportlicher Sicht für den DFB. Gegen Brasiliens B-Team gab es eine 0:4-Klatsche, gegen ein drittklassiges US-Team verlor man zum Abschluss mit 0:2. Sie wurden jeweils eine knappe Viertelstunde vor Ende eingewechselt. Welchen Wert haben Ihre einzigen beiden Länderspiele für Sie?

Das waren natürlich keine so ganz dankbaren Aufgaben. Aber man kann es sich halt nicht aussuchen. Und wenn man schon bei so einer Reise mitfährt, möchte man das auch nicht ausschließlich als Tourist machen. Insofern waren die Einwechslungen schon ok, auch wenn es keine so ganz tolle Sache war.

Wie war generell die Stimmung im deutschen Team?

Damals waren große Teile der A2-Nationalmannschaft, zu deren Kader ich auch gehörte, dabei. Michael Ballack und Bernd Schneider zum Beispiel, für die es auch die erste große Reise mit der Nationalelf war. Wir kannten uns größtenteils, das Klima war ordentlich. Aber natürlich leidet die Freude unter den Niederlagen. Und Erfolge waren nicht da, so dass die Stimmung dann etwas getrübt war.

Foto-Show Confed Cup 2005 - das DFB-Team erobert die Fanherzen

Waren schon in Mexiko die Spannungen zwischen Teamchef Ribbeck und seinem Assistenten Uli Stielike zu spüren, die ein Jahr darauf zur Entlassung Stielikes kurz vor der Europameisterschaft führten?

Hier und da war es schon zu spüren, dass die Hierarchie nicht klar gegeben und es nicht so glücklich mit der Aufgabenteilung gewählt war. Es war abzusehen, dass es auf längere Sicht nicht mit den beiden funktionieren würde.

WM-Countdown Südafrika will das Sommermärchen toppen
Confed Cup 2009 Diese Teams sind dabei
WM-Generalprobe Hier rollt der Ball

Angeblich sollen große Teile der Mannschaft Stielike als Cheftrainer favorisiert haben. Haben Sie davon etwas mitbekommen?

Nein, damals waren ja in Mexiko viele Stammspieler nicht dabei. Und an uns Neulinge wurde das nicht heran getragen.

U-21-Nationalelf Spielplan und Termine der U-21-EM

Nach dem Confed-Cup kamen Sie noch in einigen Länderspielen der A2 zum Einsatz, im A-Nationalteam spielten Sie nie wieder. Glauben Sie, dass Ihnen die Teilnahme an der Mexiko-Reise für eine weitere Nationalmannschaftskarriere am Ende eher geschadet hat?

Nein, ich sehe die ganze Mexiko-Sache nicht als hinderlich an. Es war mir schon vorher klar, dass ich kein Kandidat auf einen Stammplatz in der Nationalelf war. Was mir sportlich wesentlich mehr geschadet hat, war mein Wechsel zum Hamburger SV ein Jahr später. Obwohl der damalige Trainer Frank Pagelsdorf mich damals geholt hatte, spielte ich in seinen Planungen plötzlich keine Rolle mehr. Pagelsdorf hatte damals so viele Spieler geholt, da ging es zu wie auf der Hauptpost.

Weitere News zur Nationalmannschaft

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Klingt wie eine Legende: Teufels beliebteste Speaker
jetzt die Ultima 40 Serie entdecken
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018