Sie sind hier: Home > Sport >

Borowski kurz vor Rückkehr zu Werder Bremen

...

Transfermarkt  

Borowski kurz vor Rückkehr zu Werder Bremen

29.06.2009, 10:55 Uhr | t-online.de

Tim Borowski steht kurz vor einer Rückkehr zu seinem Ex-Klub Werder Bremen. (Foto: imago)Tim Borowski steht kurz vor einer Rückkehr zu seinem Ex-Klub Werder Bremen. (Foto: imago) Die Rückkehr von Tim Borowski zu Werder Bremen nimmt immer konkretere Formen an. Wie die klubnahe "Syker Kreiszeitung" berichtet, bestätigte Werder-Sportdirektor Klaus Allofs das Interesse am 29-jährigen Mittelfeldspieler, der nach einer erfolglosen Saison beim FC Bayern München aussortiert wurde.

"Ja, wir hatten Kontakt und haben die Dinge beleuchtet", wird Allofs zitiert. Auch Borowski kann sich ein zweites Engagement bei den Norddeutschen gut vorstellen: "Es gab ein erstes gutes Gespräch. Die Sache ist für mich sehr interessant. Jetzt müssen wir schauen, wie es weitergeht."

Zum Durchklicken Alle Transfers und Gerüchte der Bundesliga
FC Bayern FAN-Video Was ist los mit Lucio?
Im Überblick Der Sommerfahrplan aller Bundesliga-Klubs
Experte? Jetzt beim Bundesliga-Manager einsteigen und Team gründen

Allofs: "Tim könnte eine Lösung sein"

"Wenn das Finanzielle stimmt und wir von unserem Kader her überzeugt sind, ihn zurückzuholen, könnte das bedeuten, dass wir die Personalie angehen", so Allofs weiter. "Es ist kein Geheimnis, dass wir noch auf der Suche nach der ein oder anderen Veränderung sind. Und Tim könnte eine Lösung sein."

Hoffenheim auf Ba-Abgang vorbereitet

Der Poker zwischen 1899 Hoffenheim und VfB Stuttgart um Stürmer Demba Ba ist in die nächste Runde gegangen. Hoffenheims Trainer Ralf Rangnick und Manager Jan Schindelmeiser betonten beim Trainingsauftakt der Kraichgauer zwar, dass sie vom Verbleib des Torjägers ausgehen - in Stein gemeißelt scheint das jedoch nicht. "Ich bleibe dabei: Mir ist es am liebsten, wenn er bei uns bleibt. Ich gehe auch davon aus, dass er bleibt", sagte Rangnick. Der Coach machte aber keinen Hehl daraus, dass er auf einen Abgang seines Angreifers, der beim VfB den zu Bayern München gewechselten Nationalstürmer Mario Gomez ersetzen soll, vorbereitet ist: "Natürlich sind wir auf den unwahrscheinlichen Fall vorbereitet. Sollte Demba gehen, werden wir darüber hinaus keinen weiteren Spieler gehen lassen."

Wölfe schauen sich nach Stürmer um

Der VfL Wolfsburg hat auf der Suche nach einem weiteren Top-Stürmer Obafemi Martins von Newcastle United ins Visier genommen. Der nigerianische Nationalspieler kostet etwa sieben Millionen Euro. Beim deutschen Meister ebenfalls auf der Liste ist der Brasilianer Nilmar, der 2005 mit Olympique Lyon französischer Meister wurde. Der 24-jährige Angreifer, derzeit bei Internacional Porto Alegre unter Vertrag, ist für seine Kopfballstärke bekannt. Nachdem Edin Dzeko nicht zum AC Mailand wechseln wird und zähneknirschend bei den Wölfen bleibt, dürfte sich das Thema Valeri Bojinov erledigt haben. Der 23-jährige bulgarische Stürmer war im Kontakt mit dem VfL. Auch der Name Tuncay Sanli (27, FC Middlesbrough) wird mit Wolfsburg in Verbindung gebracht.

Barrios zu Hertha BSC?

Für Hertha BSC gilt das Gleiche wie für Wolfsburg: ein Stürmer muss her. Ein aussichtsreicher Kandidat ist Lucas Barrios (24). "Lucas Barrios steht noch auf unserer Liste“, äußerte sich Hertha-Manager Michael Preetz im "kicker". Allerdings will sich auch Lazio Rom die Dienste des Torjägers vom chilenischen Klub Colo Colo sichern. Die Berliner streben ein Leihgeschäft mit Kaufoption an.

Köln an Spielmacher Stilic dran

Semir Stilic (21) von Lech Posen wird laut "kicker" vom 1. FC Köln umworben. Der technisch beschlagene Mittelfeld-Regisseur ist torgefährlich und verfügt über eine starke Passgenauigkeit. Der dreimalige Nationalspieler Bosnien-Herzegowinas kostet allerdings drei Millionen Euro - nicht wenig, wenn man bedenkt, dass die Kölner für Transfers insgesamt nur noch fünf Millionen Euro zur Verfügung haben.

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren - und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Die neuen Sandalen und Sandaletten sind da!
jetzt shoppen auf tamaris.com
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018