Sie sind hier: Home > Sport >

Mehr Sport

...

Foto-Show: Die spektakulärsten Comebacks der Sportgeschichte.

zurück zum Artikel
Bild 2 von 11
Niki Lauda: Zwei WM-Titel (1975, 1977) und einen schweren Unfall (1976) hatte Niki Lauda hinter sich, als er 1979 erstmals seine Karriere als Formel-1-Rennfahrer beendete. Der Österreicher baute in der Folgezeit seine eigene Fluglinie auf. 1982 kehrte er in die Formel 1 zurück. Zwei Jahre später wurde Lauda erneut Weltmeister, ehe er seine Karriere 1985 endgültig beendete. (Quelle: imago images/Frinke)
Frinke

Niki Lauda: Zwei WM-Titel (1975, 1977) und einen schweren Unfall (1976) hatte Niki Lauda hinter sich, als er 1979 erstmals seine Karriere als Formel-1-Rennfahrer beendete. Der Österreicher baute in der Folgezeit seine eigene Fluglinie auf. 1982 kehrte er in die Formel 1 zurück. Zwei Jahre später wurde Lauda erneut Weltmeister, ehe er seine Karriere 1985 endgültig beendete.

Anzeige

Niki Lauda: Zwei WM-Titel (1975, 1977) und einen schweren Unfall (1976) hatte Niki Lauda hinter sich, als er 1979 erstmals seine Karriere als Formel-1-Rennfahrer beendete. Der Österreicher baute in der Folgezeit seine eigene Fluglinie auf. 1982 kehrte er in die Formel 1 zurück. Zwei Jahre später wurde Lauda erneut Weltmeister, ehe er seine Karriere 1985 endgültig beendete.




shopping-portal