Sie sind hier: Home > Sport >

Mehr Sport

...

Foto-Show: Die spektakulärsten Comebacks der Sportgeschichte.

zurück zum Artikel
Bild 4 von 11
Muhammad Ali: 1964 gewann er gegen Sonny Liston seinen ersten WM-Titel. 1967 wurde ihm wegen Kriegsdienstverweigerung die Box-Lizenz entzogen. 1970 wurde die Sperre aufgehoben. 1974 schlug er George Foreman K.o. und holte sich die WM-Titel der WBA und WBC. Nach seinem Rücktritt 1979 kehrte er 1980 gegen Larry Holmes in den Ring zurück, kassierte aber ebenso eine Niederlage wie gegen Trevor Berbick (Dezember 1981). (Quelle: imago images/Colorsport)
Colorsport

Muhammad Ali: 1964 gewann er gegen Sonny Liston seinen ersten WM-Titel. 1967 wurde ihm wegen Kriegsdienstverweigerung die Box-Lizenz entzogen. 1970 wurde die Sperre aufgehoben. 1974 schlug er George Foreman K.o. und holte sich die WM-Titel der WBA und WBC. Nach seinem Rücktritt 1979 kehrte er 1980 gegen Larry Holmes in den Ring zurück, kassierte aber ebenso eine Niederlage wie gegen Trevor Berbick (Dezember 1981).

Anzeige

Muhammad Ali: 1964 gewann er gegen Sonny Liston seinen ersten WM-Titel. 1967 wurde ihm wegen Kriegsdienstverweigerung die Box-Lizenz entzogen. 1970 wurde die Sperre aufgehoben. 1974 schlug er George Foreman K.o. und holte sich die WM-Titel der WBA und WBC. Nach seinem Rücktritt 1979 kehrte er 1980 gegen Larry Holmes in den Ring zurück, kassierte aber ebenso eine Niederlage wie gegen Trevor Berbick (Dezember 1981).




shopping-portal