Sie sind hier: Home > Sport >

Neues Gutachten im Klasnic-Prozess

...

Werder Bremen  

Neues Gutachten im Klasnic-Prozess

07.10.2009, 20:50 Uhr | dpa

Neues Gutachten unterstützt Ivan Klasnic. (Foto: imago)Neues Gutachten unterstützt Ivan Klasnic. (Foto: imago) Im Rechtsstreit zwischen Fußball-Profi Ivan Klasnic und den Ärzten seines früheren Arbeitgebers Werder Bremen soll ein unabhängiges Gerichtsgutachten vorliegen. Das neun Seiten umfassende Schriftstück soll nach Informationen von "WELT online" die Klage des mit der Spender-Niere seines Vaters lebenden kroatischen Nationalspielers wegen angeblicher Falschbehandlung stützen.

Klasnic verlangt Schmerzensgeld und Ersatz für entgangenen Gewinn. Es geht um einen Streitwert von rund 1,1 Millionen Euro.

1. FC Köln Hässler beim Training ausgesperrt
VfB Stuttgart Beerbt Klinsmann Babbel?
FC Schalke 04 Längere Zwangspause für Jermaine Jones

Werder-Ärzte bestreiten die Vorwürfe

Der Profi, der inzwischen für den englischen Erstligisten Bolton Wanderers spielt, klagt gegen zwei Mediziner und zwei Reha-Einrichtungen des Bremer Bundesligaklubs. Seit seiner Einstellung bei Werder im Mai 2001 sollen seine Blutwerte, die mehrmals im Jahr begutachtet wurden, nicht ordnungsgemäß kontrolliert worden sein, so der Vorwurf des Angreifers. Folge waren zwei Nierentransplantationen im Jahr 2007. Die Werder-Ärzte bestreiten hingegen den Vorwurf.

Aktuell Alle Statistiken rund um die Bundesliga
Bundesliga-Forum Ihre Meinung zählt!
"Für alle, die Fußball wirklich lieben" LIGA total!

Klasnic will Recht statt Geld

Im April hatte Klasnic in einer ersten Verhandlung einen Vergleichsvorschlag des Landgerichts Bremen von mehr als 350 000 Euro abgelehnt. "Weil es mir nicht um das Geld geht." Er klage weiter, "um wirklich zu hören, dass die Ärzte mich falsch behandelt haben", hatte der 29-Jährige erklärt.

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren - und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Sexy Bademode: die Hingucker an Strand und Badesee
gefunden auf otto.de
Anzeige
Der vertraute Duft der NIVEA Creme als Eau de Toilette
jetzt bestellen auf NIVEA.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018