Sie sind hier: Home > Sport >

Hannover 96 stellt Antrag auf Änderung der 50+1-Regel

...

Bundesliga - 50+1-Kontroverse  

Hannover stellt Antrag auf Änderung der 50+1-Regel

08.10.2009, 17:57 Uhr | dpa

Hannover-96-Präsident Martin Kind hofft auf eine Änderung der 50+1-Regel. (Foto: ddp)Hannover 96 lässt im Kampf um die Zulassung von Investoren im deutschen Fußball nicht locker. Wie die Deutsche Fußball Liga (DFL) mitteilte, haben die Niedersachsen beim Ligaverband wie angekündigt einen Antrag zur Änderung der 50+1-Regel eingereicht. "Der Antrag wird auf der nächsten Mitgliederversammlung behandelt werden", sagte Liga-Präsident Reinhard Rauball.

Durch die Vorschrift wird bislang verhindert, dass Investoren mehr als 50 Prozent der Anteile an einem Fußball-Klub erwerben können. In anderen Ligen - zum Beispiel in England - gibt es eine solche Regelung nicht.

Video FAN total: Hoeneß zur 50+1-Regel
Video News: Deisler attackiert Hertha

Hannover Kind will 50+1-Regel abschaffen

Zwei-Drittel-Mehrheit ist nötig

Um die gewünschte Satzungsänderung zu erreichen, ist für die 96er auf der nächsten Mitgliederversammlung am 10. November in Frankfurt am Main eine Zwei-Drittel-Mehrheit notwendig. 96-Präsident Martin Kind gibt sich trotz dieser hohen Hürde zuversichtlich. "Wir fahren immer dahin, um zu gewinnen. Ob uns das gelingt, muss man abwarten."


Es geht um die Zukunft von Hannover 96

Für den Unternehmer geht es bei der Entscheidung auch um die Zukunft des niedersächsischen Traditionsklubs. "Wir müssen mittel- und langfristig unsere Kapitalsituation verbessern, um in die Infrastruktur und die sportliche Seite zu investieren. Sonst bleiben wir im unteren Drittel der Liga", sagte Kind. Die Sorge der Kritiker, damit würde der Markt für ausländische Investoren, die kein sportliches Interesse an einem deutschen Bundesliga-Klub haben, geöffnet, hält Kind für unbegründet. "Wir würden ausschließlich Investoren aus der Region Hannover haben."


"Für alle, die Fußball wirklich lieben" LIGA total!
Tippspiel Mitmachen und gewinnen

Bundesliga-Forum Ihre Meinung zählt!

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren - und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Für traumhafte Nächte: BHs, Nachtwäsche u.v.m.
gefunden auf otto.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018