Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Doping >

Andre Agassi: WADA prüft mögliche Schritte gegen Tennis-Star

...

Doping - Tennis  

Muss Andre Agassi wegen Falschaussage ins Gefängnis?

12.02.2010, 23:03 Uhr | sid

Andre Agassi droht Ärger. (Foto: Reuters)Andre Agassi droht Ärger. (Foto: Reuters) Die Welt-Anti-Doping-Agentur WADA will mögliche Schritte gegen Ex-Tennis-Star Andre Agassi nach dessen Drogenbeichte im Zuge der Veröffentlichung seiner Biografie prüfen. "Er hat etwas eingenommen, was 1997 auf der Liste der verbotenen Substanzen stand. Dagegen können wir nichts mehr tun, weil die Verjährungsfrist von acht Jahren abgelaufen ist", sagte WADA-Generaldirektor David Howman.

"Aber zwei Dinge müssen noch untersucht werden: Wenn er gelogen hat, und das hat er ja zugegeben, und wenn er unter Eid gelogen hat, erfordert das weitere Untersuchungen, um zu prüfen, ob ein Verfahren eingeleitet wird", so Howman weiter.

Autobiographie Agassi klagt Versäumnisse der ATP an
WTA aktuell Tennis-Weltrangliste der Damen
ATP aktuell Tennis-Weltrangliste der Herren

Positiver Test im Jahr 1997

Agassi hatte zugegeben, während seiner Laufbahn wiederholt zum Aufputschmittel Crystal Meth gegriffen zu haben und einer Sperre nach einem positiven Test nur mit einer Lüge entgangen zu sein. Den Missbrauch gesteht Agassi in seiner am 9. November in den USA erscheinenden Autobiografie "Open". Die Profivereinigung ATP hatte Agassi 1997 positiv getestet.

Präzedenzfall Marion Jones

"Ich dachte, mein Name, meine ganze Karriere, alles steht auf dem Spiel", schrieb Agassi in seinem Buch. Der Ehemann von Steffi Graf schickte daraufhin einen "von Lügen durchzogenen" Brief an die Funktionäre. "Wir kennen alle den Fall Marion Jones. Sie hat vor Gericht gelogen, mit so etwas kann man nicht so einfach davonkommen", sagte Howman. Jones saß wegen Meineids sechs Monate im Gefängnis. Sie hatte auf Fragen nach der Einnahme verbotener Substanzen vor Gericht gelogen.

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir bei bestimmten Themen und bei erhöhtem Aufkommen die Kommentarfunktion nicht zur Verfügung stellen. Warum das so ist, erfahren Sie in einer Stellungnahme der Chefredaktion.

Aktuelle Leserdiskussionen und Kommentare finden Sie auf unserer Übersichtsseite.

Mehr zu den Themen

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Der vertraute Duft der NIVEA Creme als Eau de Toilette
jetzt bestellen auf NIVEA.de
Klingelbonprix.deOTTOCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • erdbeerlounge.de
  • kino.de
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018