Sie sind hier: Home > Sport >

Hamit Altintop: Galatasaray Istanbul ist kein Transfermarkt-Thema

...

Bundesliga  

Dementi: Kein Altintop-Wechsel zu Galatasaray

10.11.2009, 14:03 Uhr | t-online.de, dpa

Hamit Altintop soll sich mit Galatasaray einig sein. (Foto: imago)Hamit Altintop soll sich mit Galatasaray einig sein. (Foto: imago) Hamit Altintop steht nach Angaben seines Beraters aktuell nicht vor einem Wechsel zu Galatasaray Istanbul. Reza Fazeli dementierte damit einen türkischen Medienbericht, wonach der Spieler des FC Bayern München zur nächsten Saison zum 17-fachen Landesmeister wechselt. "Diese Meldung entbehrt jeder Grundlage", sagte der Berater zu "Sport Bild online". An solchen Spekulationen werden man sich nicht beteiligen.

SportBlog Lahms Kritik ist eine Frechheit gegenüber Hoeneß

Video FAN total Bayern: "Lahm hat recht!"
Video FAN total Bayern: "Ekelhafte Egomanen"
Video Stimmen der Bayern-Fans zu Lahm

Angst vor Fenerbahce

Die Zeitung "Bugün" hatte berichtet, Galatasaray habe sich mit dem Spieler auf ein Jahresgehalt von drei Millionen Euro verständigt. Unterschrieben sei noch nichts, allerdings hätten beide Seiten die Einigung per Handschlag fix gemacht. Galatasaray habe den Wechsel bisher nicht öffentlich gemacht, weil der Verein Angebote des Lokalrivalen Fenerbahce mit Trainer Christoph Daum fürchte. Fenerbahce habe Altintop bereits 3,5 Millionen Euro Jahresgehalt geboten.

Bayern-Chaos Luca Toni droht mächtig Ärger
Kritik Streit offiziell beigelegt, aber hat Lahm recht?
LIGA total! Buschmann: "Bei den Bayern ist richtig Feuer unter dem Dach!"

Vertrag in München läuft im Sommer aus

Hamit Altintop war im Sommer 2007 vom FC Schalke 04 zum deutschen Rekordmeister an die Isar gewechselt. Dort konnte er sich aber nie wirklich durchsetzen. Kam er in seiner ersten Spielzeit noch auf 23 Bundesligaspiele, so musste er sich in der Saison 2008/09 - auch aufgrund von Verletzungen - mit elf Einsätzen begnügen. In dieser Runde durfte Altintop achtmal ran und wurde dabei meist ein- oder ausgewechselt. Im Sommer 2010 läuft der Dreijahresvertrag des Türken beim FC Bayern aus.

Video Lahm ein Stinkstiefel?
FC Bayern Lucio: "Hitzfeld war der Beste"
FC Bayern Klub versinkt im Chaos

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren - und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Die neuen Sandalen und Sandaletten sind da!
jetzt shoppen auf tamaris.com
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018