Sie sind hier: Home > Sport >

Robert Enke hätte laut Jugendamt seine Adoptivtochter nicht verloren

...

Zum Tod von Robert Enke  

Jugendamt: Enke hätte Adoptivtochter nicht verloren

12.11.2009, 10:34 Uhr | dpa

Robert Enkes Ehefrau Teresa kümmert sich jetzt um die gemeinsame Adoptivtochter. (Foto: Reuters)Robert Enkes Ehefrau Teresa kümmert sich jetzt um die gemeinsame Adoptivtochter. (Foto: Reuters) Die Angst von Nationaltorhüter Robert Enke, wegen seiner Depressionen seine Adoptivtochter Leila zu verlieren, war unbegründet. Das Jugendamt gehe bei der Beurteilung der Eltern immer vom Kind aus. "Und das war und ist in bester Obhut, selbst wenn uns die Erkrankung Robert Enkes bekanntgeworden wäre", sagte Regionspräsident Hauke Jagau.

Es gebe keinen Anlass, die Adoption nach dem Freitod des Kapitäns von Hannover 96 infrage zu stellen. Damit bleibt das Kind in der Familie und Enkes Witwe Teresa behält die im Mai adoptierte Tochter in Adoptivpflege.

Foto-Serie Der Tag der Trauer und des Abschieds

Volkskrankheit Vier Millionen Deutsche sind depressiv

"Ehepaar Enke als fürsorgliche Eltern kennengelernt"

"Wir haben das Ehepaar Enke als fürsorgliche Eltern kennengelernt, sie haben sich bei den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern eine hohe menschliche Wertschätzung erworben", sagte Jagau, der wie die Mitarbeiter des Jugendamtes nach dem Selbstmord Enkes tief bestürzt ist. "Die Nachricht ist ein Schock. Robert Enke hat den Menschen in der Region viel gegeben. Ich frage mich, ob wir dem Menschen Robert Enke durch unsere Erwartung in den Mannschaftskapitän und Nationaltorwart nicht zu viel aufgelastet haben." Durch die Vermittlung der Adoptivtochter stand das Jugendamt in engem Kontakt zur Familie Enke.

Gutachten nach einem Jahr Adoption

Nach Ablauf des ersten Adoptionsjahres erstellt das Jugendamt ein Gutachten, ob sich zwischen Eltern und Kind im Verlauf der sogenannten Adoptivpflege ein gutes Verhältnis entwickelt hat. Wenn ja, spricht das Amtsgericht die endgültige Adoption aus.

Liebe Leserinnen und Leser,

in Kürze werden wir unsere Community grundlegend neu gestalten. Wir wollen den Kontakt zu Ihnen vertiefen. Die Redaktion wird im Kommentarbereich aktiver sein, sodass Sie auch mit Redakteuren diskutieren können. Ab dem 29. Mai werden die bisherigen Community-Funktionen nicht mehr zur Verfügung stehen. Nach einer Pause von wenigen Tagen freuen wir uns darauf, Sie in unserer neuen Community begrüßen zu dürfen. Einen Überblick über die neuen Funktionen erhalten Sie hier. Leider wird es nicht möglich sein, alte Accounts und Kommentare zu übernehmen. Alle bisherigen Daten werden gelöscht.

Das Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
EntertainTV nur 5,- € mtl. für MagentaZuhause Kunden
jetzt EntertainTV dazubuchen bei der Telekom
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018