Sie sind hier: Home > Sport >

Borussia Dortmund: Watzke schimpft über Verteilung der Fernsehgelder

...

Borussia Dortmund  

Fernsehgelder: BVB-Boss Watzke platzt der Kragen

25.11.2009, 13:56 Uhr | dpa

BVB-Geschäftsführer Watzke poltert gegen Hoffenheim und Wolfsburg (Foto: imago)BVB-Geschäftsführer Watzke poltert gegen Hoffenheim und Wolfsburg (Foto: imago) Borussia Dortmunds Geschäftsführer Hans Joachim Watzke hat erneut die Verteilung der Fernsehgelder in der Bundesliga scharf kritisiert. "Es darf nicht sein, dass die großen Klubs wie Schalke, der HSV und wir die Folklore abliefern, und Klubs aus Hoffenheim und Wolfsburg die Sahne aus dem Thema lutschen", sagte er laut einem Bericht der "Bild"-Zeitung.

Es könne nicht sein, dass Wolfsburg und Hoffenheim, "die ohnehin nur aufgrund eines Geburtsfehlers 1998 in die Bundesliga gekommen sind und sowieso das meiste Geld haben", dann auch noch partizipierten.

13. Spieltag Müdes Remis zwischen Dortmund und FSV
Zum Durchklicken Die Elf des Spieltags

t-online.de Shop Fanartikel von Borussia Dortmund

"Wolfsburg reist mit 136 Fans"

Im Jahr 1998 hatte der Deutsche Fußball-Bund (DFB) den Werksklubs Wolfsburg und Leverkusen Sondergenehmigungen erteilt, damit sie nicht gegen die 50+1-Regel (jeder Klub muss die Anteils-Mehrheit im eigenen Verein bewahren) verstoßen. "Wolfsburg reist mit 136 Fans durch die Gegend, dazu gucken vielleicht 100 Wolfsburger die Spiele auf Sky", sagte Watzke bei der BVB-Aktionärsversammlung. "Wir aber haben 3,7 Millionen Anhänger. Bei der Verteilung der Fernseh-Gelder geht es mir um Verursachungs-Gerechtigkeit!"

Aktuell Die Bundesliga-Tabelle
Aktuell Die Torjägerliste der Bundesliga

Buchen und mitjubeln LIGA total! - das neue Bundesliga-Erlebnis

Liebe Leserinnen und Leser,

wir haben unsere Community grundlegend erneuert und viele Veränderungen vorgenommen. Es gibt neue Funktionen und auch die Redaktion wird verstärkt in den Kommentarbereichen mit Ihnen in Kontakt treten. Mehr zu unserer neuen Community erfahren Sie in unseren FAQ.

Leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen.
Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Sexy Bademode: die Hingucker an Strand und Badesee
gefunden auf otto.de
Anzeige
EntertainTV Plus für 10,- € mtl. zu MagentaZuhause buchen
jetzt bestellen bei der Telekom
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018