Sie sind hier: Home > Sport >

FC Bayern München: Diese Spieler stehen auf der Streichliste

...

Bayern kündigen Kaderverschlankung an

01.12.2009, 10:20 Uhr | t-online.de

Luca Toni wird die Bayern wohl in der Winterpause verlassen. (Foto: imago)Luca Toni wird die Bayern wohl in der Winterpause verlassen. (Foto: imago) Der Kader des FC Bayern München muss kleiner werden. Deshalb will sich der Rekordmeister im Winter von einigen Spielern trennen. "Wir haben einen Kader, der quantitativ hoch bestückt ist. Wir sind immer bereit, mit unzufriedenen Spielern zu reden", sagte Sportdirektor Christian Nerlinger in der Sendung "Blickpunkt Sport" des Bayerischen Fernsehens. Vor allem der dauerunzufriedene Luca Toni dürfte ein Kandidat auf der Streichliste sein.

Der Italiener macht seinem Ärger immer wieder öffentlich Luft und das Verhältnis zu Trainer Louis van Gaal ist mehr als angespannt. "Natürlich ist Toni enttäuscht, es fällt ihm schwer, auf der Bank  zu sitzen. Toni und van Gaal, das wird nie eine Liebesbeziehung", so Nerlinger. t-online.de zeigt, wer im Winter gehen könnte.

Was meinen Sie: Ist es richtig, den Kader auszudünnen? Sagen Sie uns Ihre Meinung im Kommentarfeld an Ende der Seite!

Video FAN total FC Bayern: Olic ist der neue Brazzo

Video FAN total Freiburg: Ein Trick von Trainer Dutt
Video Doppelpass-Highlights: Niemand interessiert sich für Hertha

FUSSBALL.DE Shop Fanartikel vom FC Bayern München

Bayern setzen auf die Jugend

Die Bayern bauen zukünftig auf ein Zwei-Säulen-System: "Wir wollen unseren jungen Spielern vertrauen. In Bälde werden Spieler hochkommen, die kennen sie noch gar nicht. Dennoch müssen wir aber auch gestandene und erfahrene Spieler holen", sagte der Sportdirektor. Die Ausleihe von Talenten an Liga-Konkurrenten - wie zuletzt mit Toni Kroos praktiziert - ist für den 36-Jährigen das Modell der Zukunft.

14. Spieltag Bayern jagt die Top-Teams
FC Bayern Die Liga verneigt sich vor Hoeneß
t-online.de Shop "FIFA 10" für die XBox 360

Lell und Ottl - der nächste Versuch

Neben Luca Toni dürften aber auch einige andere Spieler keine Zukunft mehr an der Isar haben. Christian Lell und Andreas Ottl sollten schon im Sommer gehen, ein Transfer kam nicht zustande. Im Winter könnte der nächste Versuch unternommen werden, die beiden Dauerreservisten loszuwerden. Alexander Baumjohann, dessen Hoffungen sich mittlerweile zerschlagen haben, wird immer wieder mit Bayer Leverkusen oder dem VfB Stuttgart in Verbindung gebracht. Ein Wechsel scheint wahrscheinlich.

Aktuell Die Bundesliga-Tabelle
Aktuell Die Torjägerliste der Bundesliga
t-online.de Shop Alles rund um das Thema Sport

Kapitel Rensing soll geschlossen werden

Michael Rensing hat seine Chance diese Saison erneut nicht genutzt und hat bereits angekündigt, den Verein zu verlassen. Die Zeit beim FC Bayern ist für ihn endgültig abgelaufen. Sein Banknachbar Andreas Görlitz, der in dieser Saison noch nicht eine Minute in der Bundesliga auf dem Platz stand, wird seine Rückkehr inzwischen bereut haben. Er darf den Klub im Winter verlassen, noch liegen allerdings keine Angebote für den Außenverteidiger vor. Anders als beim nächsten Wackelkandidaten - Hamit Altintop - der Türke liebäugelt mit einem Wechsel in die Heimat.

Samstagsspiele Werder Bremen übernimmt die Tabellenspitze
Freitagsspiel Müde Nullnummer in Bochum
Video Hoeneß' beste Sprüche

Verfehlte Einkaufspolitik

Gespannt darf man sein, ob die Münchner ihre Transferfehler vom Sommer rückgängig machen. Die Wunschkandidaten von Louis van Gaal, Edson Braafheid und Danijel Pranjic, enttäuschten bislang auf ganzer Linie. Viele Fans wünschen sich, die beiden schon jetzt wieder wegzuschicken. Auch Millionenflop Breno, der von Jürgen Klinsmann einst als größtes brasilianisches Abwehrtalent gepriesen wurde, kann sich nach einem neuen Arbeitgeber umsehen.

Buchen und mitjubeln LIGA total! - das neue Bundesliga-Erlebnis

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren - und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Der vertraute Duft der NIVEA Creme als Eau de Toilette
jetzt bestellen auf NIVEA.de
Anzeige
Tropischer Sommer mit neuen Styles für sonnige Tage
jetzt bei C&A
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018