Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport >

Schwimmen: Die Materialschlacht geht auch 2010 weiter

...

Schwimmen  

Die Materialschlacht geht auch 2010 weiter

17.02.2010, 14:45 Uhr | sid

Maßanzug: Paul Biedermann wird sich ab dem kommenden Jahr mit neuem Material auseinander setzen müssen. (Foto: imago)Maßanzug: Paul Biedermann wird sich ab dem kommenden Jahr mit neuem Material auseinander setzen müssen. (Foto: imago) Die Plastik-Anzüge gehören nach einer Regeländerung durch den Weltverband schon bald der Geschichte an, ab kommenden Jahr springen die Schwimmer wieder in Textil ins Wasser. Doch ein Ende der Materialschlacht der Ausrüster ist damit noch längst nicht in Sicht. Im Gegenteil. Auch nach dem Aus der "Wunderanzüge" werden die Top-Athleten High-Tech-Ware tragen.

Anzugsstreit Ende durch neue Regeln

"Wird weiter eine Rolle spielen"

"Vielleicht werden die Unterschiede zwischen den Produkten nicht mehr so groß sein, doch das Material wird weiterhin etwas ausmachen", sagt Heike Schulze vom australischen Ausrüster Speedo. Klar ist: Beim Kampf um Hundertstelsekunden kommt dem Material nach wie vor eine Rolle zu. Ausrüster Speedo, bei dem Rekord-Olympiasieger Michael Phelps seinen Vertrag bis 2013 verlängert hat, hat als erstes Unternehmen nach der Entscheidung des Weltverbandes FINA die neuen Produkte auf den Markt gebracht.

Frauen-Anzüge aus drei Stoffteilen

Das Material ist eine Weiterentwicklung des LZR Racer, der die Revolution im Schwimmsport in Gang gesetzt hatte. Die Anzüge für die Frauen bestehen nur aus drei Stoffteilen, die per Ultraschall verschweißt sind. Durch die fehlenden Nähte ergibt sich ein sechs Prozent geringerer Wasserwiderstand. Speedo setzt zudem auf verbesserte Schwimmbrillen und Badekappen.

280 Euro teuer, knielang

Ein weiteres Merkmal der Anzüge, die künftig keine Reißverschlüsse mehr haben dürfen: "Sie fühlen sich unglaublich leicht an", sagt Vize-Weltmeisterin Daniela Samulski. Ein Wettkampfmodell kostet künftig 280 Euro. Anzüge zu Trainingszwecken und für die breite Masse sind etwas günstiger. Die Männer tragen künftig knielange Radlerhosen, die sogenannten Jammers.

Schwimm-Weltcup Biedermann mit Doppel-Weltrekord

Freie Wahl für deutsche Schwimmer

Der Deutsche Schwimm-Verband (DSV) weiß um die nach wie vor große Bedeutung des Materials und wird den Athleten weiter eine freie Wahl der Produkte erlauben. "Ich möchte, dass unsere Schwimmer in dem für sie jeweils besten Material starten und den Athleten damit gar nicht erst ein Alibi liefern", sagt DSV-Sportdirektor Lutz Buschkow. Damit verzichtet der DSV auf höhere Einnahmen beim Vertrag mit dem neuen Ausrüster, den der Verband Anfang Januar präsentieren wird.

Wieder auf das Gewicht achten

Durch die Rückkehr zu Textil wird sich für die Athleten auf jeden Fall einiges ändern. Der Auftrieb ist wesentlich geringer. "Man muss wieder mehr auf sein Gewicht achten und zudem die Rumpfmuskulatur besser trainieren', sagt Doppel-Weltmeister Paul Biedermann.

Bundestrainer: Auch in Zukunft Rekorde möglich

Auch die Zeit der Rekordflut gehört zunächst der Vergangenheit an. "Es gibt schon Vergleiche, dass die Schwimmer über 100 m Freistil etwa 2,5 Sekunden langsamer sein werden", erklärt der Essener Trainer Henning Lambertz. Bundestrainer Dirk Lange glaubt dagegen, dass auch in Textil in absehbarer Zeit wieder Rekorde fallen werden: "Ich halte es wie Michael Phelps: Rekorde sind dazu da, um gebrochen zu werden. Das wird auch in Textil über kurz oder lang passieren."

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren - und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Mehr zu den Themen

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Sexy Bademode: die Hingucker an Strand und Badesee
gefunden auf otto.de
Anzeige
Der vertraute Duft der NIVEA Creme als Eau de Toilette
jetzt bestellen auf NIVEA.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018