Sie sind hier: Home > Sport >

SC Freiburg ärgert Meister VfL Wolfsburg

...

VfL Wolfsburg - SC Freiburg  

Auch Aufsteiger Freiburg ärgert den Meister

05.12.2009, 18:20 Uhr | dpa

Wolfsburgs Dzeko gerät gegen Bastians in Rücklage. (Foto: ddp) Der VfL Wolfsburg hat seinen Aufsteiger-Fluch nicht besiegen können und verliert die oberen Tabellenplätze in der Bundesliga immer weiter aus dem Blick. Trotz spielerischer Überlegenheit und zahlreicher hochkarätiger Chancen kam der deutsche Meister gegen den SC Freiburg nur zu einem mageren 2:2 (1:1).

Somit konnten die Wölfe auch das dritte Heimspiel in Serie gegen einen Aufsteiger nicht gewinnen. Zuvor hatte es gegen Mainz ein 3:3 und Nürnberg ein 2:3 gegeben.

Abstimmung Wählen Sie das beste Bild des 15. Spieltags

Buchen und mitjubeln LIGA total! - das neue Bundesliga-Erlebnis

Generalprobe verpatzt

Vor 27.822 Zuschauern trafen Mohamadou Idrissou (19.) und Ivica Banovic (51.), der einen unberechtigten Foulelfmeter verwandelte, für die spielerisch unterlegenen Breisgauer. Der eingewechselte Fabian Johnson (82.) sicherte dem klar besseren Meister wenigstens noch das Remis. Zuvor hatte der Freiburger Felix Bastians (27.) mit einem Eigentor das zwischenzeitliche 1:1 markiert. Damit verpatzte Wolfsburg seine Generalprobe für das entscheidende Gruppenspiel in der Champions League am Dienstag gegen Manchester United.

Aktuell Die Bundesliga-Tabelle
Aktuell Die Torjägerliste der Bundesliga
Aktuell Alle Statistiken rund um die Bundesliga

Pouplin mit toller Parade

Die ersatzgeschwächten Breisgauer ließen durch ein starkes Pressing die Wolfsburger in den Anfangsminuten nicht zum Zuge kommen. Doch die Veh-Elf übernahm nach der Phase des Abtastens das Kommando, die in der Offensive harmlosen Gäste beschränkten sich auf Konter. Die erste Riesenchance der Hausherren vereitelte SC-Schlussmann Simon Pouplin, als er gegen Edin Dzeko (8.) parierte. Nur 42 Sekunden später setzte Torschützenkönig Grafite einen Kopfball an die Latte.

Idrissou bringt die Gäste in Führung

Freiburg kam so gut wie nie vor das gegnerische Tor, doch gleich beim ersten Mal schlug der Ball im Tor des Schweizer Nationalkeepers Diego Benaglio ein. Weil sich fünf Wolfsburger selbst im Weg standen, Makoto Hasebe und Andrea Barzagli sich zudem gegenseitig umrannten, landete das Leder plötzlich bei Idrissou und der ließ sich den Führungstreffer nicht nehmen.

Misimovic-Kopfball an die Latte

Nach dem 0:1 nahmen die das Spiel kontrollierenden Gastgeber den Aufsteiger unter Dauerbeschuss. Nachdem Spielmacher Zvjezdan Misimovic (25.) am besten Freiburger, Pouplin, scheiterte, überwand dessen eigener Vordermann den Freiburger Torwart: In der Absicht, eine Flanke von Hasebe vor dem einschussbereiten Grafite zu klären, köpfte Youngster Bastians den Ball ins eigene Tor. Auch danach war der VfL nah dran am nächsten Treffer. Doch Dzeko (35./45.+1) fand seinen Meister erneut in Pouplin, zudem setzte Misimovic (39.) einen Kopfball an die Latte.

Joker Johnson rettet den Punkt

In der 51. Minute wussten die Wolfsburger nicht wie ihnen geschah. Beim Lauf auf das Tor verhakte sich Daniel Caligiuri verfolgt von Marcel Schäfer mit seinen eigenen Beinen und kam im Strafraum zu Fall. Schiedsrichter Guido Winkmann sah ein Foul Schäfers und entschied fälschlicherweise auf Elfmeter. Banovic verwandelte eiskalt. Danach stürmte Wolfsburg wie wild auf das Gäste-Tor. Nach Vorarbeit von Misimovic konnte Joker Johnson wenigstens noch einen Punkt für den VfL retten.

Tippspiel Mitmachen und gewinnen
Bundesliga-Forum Ihre Meinung zählt!

Liebe Leserinnen und Leser,

in Kürze werden wir unsere Community grundlegend neu gestalten. Wir wollen den Kontakt zu Ihnen vertiefen. Die Redaktion wird im Kommentarbereich aktiver sein, sodass Sie auch mit Redakteuren diskutieren können. Ab dem 29. Mai werden die bisherigen Community-Funktionen nicht mehr zur Verfügung stehen. Nach einer Pause von wenigen Tagen freuen wir uns darauf, Sie in unserer neuen Community begrüßen zu dürfen. Einen Überblick über die neuen Funktionen erhalten Sie hier. Leider wird es nicht möglich sein, alte Accounts und Kommentare zu übernehmen. Alle bisherigen Daten werden gelöscht.

Das Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Sinnliches für drunter: BHs, Nachtwäsche u.v.m.
gefunden auf otto.de
Anzeige
"SAY YES" zu knalligen Farben & Ethno-Details
jetzt zu der Sommer-Kollektion bei TOM TAILOR
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018