Sie sind hier: Home > Sport >

Mönchengladbach gewinnt irre Partie gegen Hannover 96

...

Borussia Mönchengladbach - Hannover 96  

Hannover besiegt sich in Gladbach selbst

12.12.2009, 18:20 Uhr | dpa

Hannovers Sergio Pinto (re.) im Zweikampf mit Gladbachs Jaures. (Foto: dpa)Hannovers Sergio Pinto (re.) im Zweikampf mit Gladbachs Jaures. (Foto: dpa) Fußball verrückt in Mönchengladbach: Acht Treffer, darunter drei Eigentore, ein Platzverweis - und am Ende glückliche Gastgeber. Gladbach gewann 5:3 (2:1) gegen Hannover 96. Vor 43.528 Zuschauern erzielten Karim Haggui (15./93./jeweils Eigentore), Rob Friend (22.), Constant Djakpa (58./Eigentor) und Michael Bradley (68.) die Tore für die Gastgeber, Didier Ya Konan (36./69.) und Christian Schulz (87.) trafen für Hannover.

Die zum fünften Mal in unveränderter Startformation angetretenen Gladbacher unterstrichen von Beginn an ihre gute Form der vergangenen Wochen und starteten schwungvoll und offensiv in die Partie. Mittelstürmer Friend scheiterte in der zehnten Minute noch knapp, ehe fünf Minuten später die Bemühungen der Gastgeber belohnt wurden. Hannovers Torhüter Florian Fromlowitz traf bei einer Fußabwehr außerhalb des Strafraums den von Marco Reus bedrängten eigenen Verteidiger Haggui so unglücklich, dass der Ball zum 1:0 über die Torlinie trudelte.

Abstimmung Wählen Sie das beste Bild des 16. Spieltags

Aktuell Die Bundesliga-Tabelle
Aktuell Die Torjägerliste der Bundesliga
Aktuell Alle Statistiken rund um die Bundesliga

Friend wird für sein Bemühen belohnt

Friend beschäftigte die Abwehr der Niedersachsen weiter. In der 20. Minute scheiterte der Kanadier noch knapp, danach verwandelte er eine schöne Flanke von Rechtsverteidiger Tobias Levels per Kopf zum 2:0. Der Amerikaner Michael Bradley und Reus hatten weitere gute Möglichkeiten für die Gastgeber.



Erstes Tor nach 308 Minuten

Die Niedersachsen versteckten sich allerdings nicht und suchten trotz des frühen Rückstands ihre Chancen. Sergio Pinto und Arnold Bruggink hatten zwei gute Gelegenheiten, doch erst Ya Konan beendete die 308 Minuten andauernde Torflaute mit seinem Anschlusstreffer kurz der Pause.

t-online.de Shop LCD- und Plasma-Fernseher
t-online.de Shop CD-Radio im Fußball-Design

Djakpa trifft aus 20 Metern ins eigene Netz

Auch im zweiten Abschnitt blieb Gladbach die spielbestimmende Mannschaft und hatte durch Karim Matmour und Friend Möglichkeiten. Doch es waren dann erneut die Gäste, die Gladbach halfen: Nach einem Abstoß von Borussen-Torhüter Logan Bailly überraschte Djakpa seinen eigenen Torhüter mit einem Schuss aus fast 20 Metern zum 3:1 für die Gastgeber. Mit einem direkt verwandelten Freistoß erzielte Bradley das 4:1 (68.), ehe erneut Ya Konan der Anschlusstreffer zum 4:2 gelang (69.).

Buchen und mitjubeln LIGA total! - das neue Bundesliga-Erlebnis

Haggui trifft doppelt - für Gladbach

In der turbulenten Schlussphase sah Hannovers zweifacher Torschütze wegen wiederholten Foulspiels die Gelb-Rote Karte. Nach einem Abwehrfehler gelang Schulz in der 88. Minute noch das 3:4. Den Schlusspunkt zum 3:5 setzte erneut Haggui mit einem Eigentor in der Nachspielzeit.

Tippspiel Mitmachen und gewinnen
Bundesliga-Forum Ihre Meinung zählt!

Liebe Leserinnen und Leser,

wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Aufstellung der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Mehr zu unserer Community erfahren Sie in unseren FAQ. Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Sexy Bademode: die Hingucker an Strand und Badesee
gefunden auf otto.de
Anzeige
20% auf Audioprodukte sichern
entdecke die neuen Angebote von Teufel
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018