Sie sind hier: Home > Sport >

Hoffenheim: Mäzen Dietmar Hopp malt schwarz

...

1899 Hoffenheim  

Hopp: "Haben Heimbilanz eines Abstiegskandidaten"

14.12.2009, 16:22 Uhr | sid

1899-Mäzen Dietmar Hopp. (Foto: imago)1899-Mäzen Dietmar Hopp. (Foto: imago) Mäzen Dietmar Hopp hat die hohen Ziele von 1899 Hoffenheim relativiert und die jüngsten Vorstellungen der Kraichgauer in der heimischen Rhein-Neckar-Arena kritisiert. "Im Moment haben wir die Heimbilanz eines Abstiegskandidaten. Vielleicht müssen wir uns in naher Zukunft mit Mittelmaß zufrieden geben", erklärte Hopp in der "Rhein-Neckar-Zeitung".

Dass wegen der zuletzt eher dürftigen Auftritte die Zuschauer wegbleiben und die besten Spieler den Klub verlassen könnten, schließt Hopp nicht aus. "Damit müssen wir rechnen. Auch dass wir vielleicht nicht die hohen Transfererlöse erzielen, von denen wir bisher ausgegangen sind", meinte der SAP-Mitbegründer.

16. Spieltag Remis zwischen Hoffenheim und Frankfurt
FC Bayern Ist Toni Weihnachten schon weg?
Von Drobny bis Olic Die Elf des Spieltags

Hopps Hoffnung auf eine meisterliche zweite Halbserie

Die Hoffnungen auf eine meisterliche zweite Halbserie hat Hopp aber noch nicht aufgegeben: Vielleicht spiele man auch eine Rückrunde wie Wolfsburg in der vergangenen Saison. Die Wölfe wurden damals nach einer famosen Aufholjagd überraschend deutscher Meister.

t-online.de Shop CD-Radio im Fußball-Design
Ziele Van Gaal will noch zwei Titel holen

Nur drei Heimsiege in der Vorrunde

Hoffenheim hatte am vergangenen Samstag nach zuvor zwei Heimpleiten in Serie auch beim 1:1 gegen Eintracht Frankfurt enttäuscht. Von bislang acht Heimspielen konnte das Team von Trainer Ralf Rangnick in der Vorrunde nur drei Partien gewinnen (zwei Niederlagen, drei Unentschieden). Auch während des Spiels gegen die Eintracht war Hopp wieder übel von den gegnerischen Fans beleidigt worden. "Wenn es Eintracht Frankfurt ernst meint, dann müssen Stadionverbote folgen", forderte der Mäzen.

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren - und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Sexy Bademode: die Hingucker an Strand und Badesee
gefunden auf otto.de
Anzeige
Nur noch heute: Gutschein im Wert von bis zu 40,- €
jetzt sichern bei MADELEINE
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018