Sie sind hier: Home > Sport >

V. Olympische Winterspiele in St. Moritz 1948

Ausrichterorte Olympischer Winterspiele  

V. Olympische Winterspiele in St. Moritz 1948

29.12.2009, 12:31 Uhr | t-online.de

Die amerikanische Nationalmannschaft der Frauen in St. Moritz 1948. (Foto: imago)

Erst zwölf Jahre nach den IV. Olympischen Winterspielen werden 1948 in St. Moritz die V. Olympischen Winterspiele ausgetragen. Der zweite Weltkrieg verhindert die Spiele 1940 (ursprünglich an Sapporo, dann an St. Moritz und dann an Garmisch-Partenkirchen vergeben) und 1944 (Cortina d'Ampezzo wäre Austragungsort gewesen). - Bei Winterspielen werden nur die tatsächlich ausgetragenen Spiele, nicht die Olympiaden gezählt, daher finden 1948 die V. Olympischen Winterspiele statt.

Ort

St. Moritz/Schweiz

Zeitraum

30. Januar bis 8. Februar 1948

Teilnehmende Nationen

28 (Deutschland und Japan sind ausgeschlossen, die Sowjetunion verzichtet auf eine Teilnahme; neu dabei sind Chile, Island, Libanon, Dänemark und Südkorea)

Teilnehmer

669 (592 Männer, 77 Frauen)

Jüngster/ältester Teilnehmer

Mit 15 Jahren und 200 Tagen ist der türkische Skiläufer Muzaffer Demirhan der jüngste Teilnehmer dieser Winterspiele. Er belegt im Slalom Platz 64 und wird in der Abfahrt disqualifiziert.

Ältester Teilnehmer und gleichzeitig ältester Medaillengewinner ist der 49-jährige belgische Bobpilot Max Houben. Bei seiner vierten Teilnahme an Olympischen Spielen wird er Vierter im Zweierbob und gewinnt die Silbermedaille im Viererbob.

Anzahl der Wettbewerbe

22 (Skeleton ist wieder dabei, dann dauert es allerdings 54 Jahre bis zu den Spielen von Salt Lake City 2002, dass Skeleton wieder olympisch wird. Demonstrationssportart sind Winter Pentathlon und Militärpatrouille.)

Zuschauer

59.037

Erfolgreichste Sportler

Zwei Goldmedaillen erkämpfen sich der französische Skifahrer Henri Oreiller, der in Abfahrt und Kombination siegt und im Slalom Bronze holt, und der Schwede Martin Lundström, der über 18 Kilometer und mit der Staffel erfolgreich ist.

Zu den anderen Olympischen Winterspielen

1924

1928

1932

1936

1948

1952

1956

1960

1964

1968

1972

1976

1980

1984

1988

1992

1994

1998

2002

2006

2010

2014

Quellen: www.olympic.org und wikipedia.de

#

Zurück zu Olympia von A bis Z

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deKlingel

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: