Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Doping >

Juventus Turin: Cannavaro-Ärzte für zwei Monate gesperrt

...

Fußball  

Cannavaro-Ärzte für zwei Monate gesperrt

12.02.2010, 23:02 Uhr | sid

Im Fall Fabio Cannavaro entscheidet das Anti-Doping-Gericht auf zwei Monate Sperre für die Ärzte. (Foto: imago)Im Fall Fabio Cannavaro entscheidet das Anti-Doping-Gericht auf zwei Monate Sperre für die Ärzte. (Foto: imago) Das Anti-Doping-Gericht des italienischen Olympia-Komitees (CONI) hat wegen Verwicklung in die Dopingaffäre um Weltmeister Fabio Cannavaro die Ärzte Bartolomeo Goitre und Luca Stefanini von Rekordmeister Juventus Turin für zwei Monate gesperrt. Der Klub legte vor dem Internationalen Sportgerichtshof CAS umgehend Einspruch gegen das Urteil ein.




Das Gericht sah es als erwiesen an, dass die Mediziner für den Verzug einer nicht rechtzeitig eingegangenen Ausnahmegenehmigung für den Verteidiger zur Einnahme eines auf der Dopingliste stehenden Antiallergikums verantwortlich zu machen sind.

Doping Homerun-Schläger legt Doping-Beichte ab
Doping Radprofi Jiménez gibt Karriere auf
Experte Pechstein passt nicht in ein EPO-Profil

Substanz in Antiallergikum

Cannavaro war bei einer Dopingkontrolle positiv auf Cortison getestet worden. Die Substanz war nach Juventus-Angaben in einem Antiallergikum enthalten, das Italiens Nationalmannschafts-Kapitän als Notfallpräparat nach einem Bienenstich verabreicht werden musste. Die Juve-Ärzte hatten den Anti-Doping-Staatsanwälten die Einnahme des Pharmamittels aus Notstandsgründen gemeldet, die Ausnahmegenehmigung lag jedoch nicht rechtzeitig zur Kontrolle vor.

Dopingvorwurf Pechstein will Unschuld mit Tonbändern beweisen
CAS-Urteil Pechstein bleibt gesperrt
Sperre bestätigt Pechstein: Sponsor weg

t-online.de Shop Nintendo Wii Sports & Fitness


Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren - und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Der vertraute Duft der NIVEA Creme als Eau de Toilette
jetzt bestellen auf NIVEA.de
Anzeige
Tropischer Sommer mit neuen Styles für sonnige Tage
jetzt bei C&A
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018