Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport >

China: 30 chinesische Marathonläufer wegen Mogelns disqualifiziert

...

Marathon  

Schnelle Ankunft erhöht Chancen auf einen Studienplatz

22.01.2010, 13:41 Uhr | AFP

Verwischte Beine einiger Läufer. (Foto: imago)Verwischte Beine einiger Läufer. (Foto: imago) Mindestens 30 Teilnehmer eines Marathons in China sind wegen Mogelns disqualifiziert worden. Das teilte das Sportamt der südöstlichen Provinz Fujian auf seiner Website mit. Einige der Teilnehmer des Xiamen International Marathon hätten durch gute Laufzeiten ihre Chancen auf einen Studienplatz erhöhen wollen, hieß es zur Erklärung.

Die einen setzten dabei auf schnellere Mitläufer, von denen sie ihren Startchip ins Ziel tragen ließen. Die anderen hätten Teile der Strecke in öffentlichen Verkehrsmitteln zurückgelegt, hieß es ferner.

Reitsport Glücksspieler droht Rennpferd mit Mord
Gewichtheberin Kind beim Training

Buchen und mitjubeln LIGA total! - das neue Bundesliga-Erlebnis

Pluspunkte für schnelle Marathonläufe

Junge Leute, die einen der heiß umkämpften Studienplätze an Chinas Universitäten ergattern wollen, können durch schnelle Marathonläufe Pluspunkte für die Aufnahmeprüfung sammeln. Die schweren Tests machen viele der Kandidaten so erfinderisch, dass im vergangenen Jahr 40 Prüflinge wegen Betrugs mit elektronischen Hilfsmitteln vorübergehend festgenommen wurden. In der nördlichen Provinz Shanxi hatten fünf Bewerber und ein Lehrer Funkempfänger entwickelt, über die die Prüflinge die richtigen Antworten zugespielt bekamen.


Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren - und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Mehr zu den Themen

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Sexy Bademode: die Hingucker an Strand und Badesee
gefunden auf otto.de
Anzeige
Nur noch heute: Gutschein im Wert von bis zu 40,- €
jetzt sichern bei MADELEINE
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018