Sie sind hier: Home > Sport >

Hansa Rostock verpasst gegen Union Berlin die Trendwende

...

2. Bundesliga  

Hansa Rostock verpasst die Trendwende

24.02.2010, 18:56 Uhr | dpa

Rostocks Orestes (r.) im Zweikampf mit Berlins Ede. (Foto: dpa)Rostocks Orestes (r.) im Zweikampf mit Berlins Ede. (Foto: dpa) Der FC Hansa Rostock bleibt in der 2. Bundesliga auch unter seinem neuen Trainer Thomas Finck im Jahr 2010 ohne Sieg. Zwei Tage nach der Trennung von seinem Vorgänger Andreas Zachhuber kamen die Norddeutschen im Nachholspiel gegen den 1. FC Union Berlin nicht über ein 0:0 hinaus.

Vor 17.000 Zuschauern in der Rostocker DKB-Arena agierten die Gastgeber engagiert, aber glücklos und schweben als Tabellen-14. weiter in Abstiegsgefahr. Union bleibt Achter.

Video FAN total: St. Pauli rockt!

Aktuell Ergebnisse und Tabelle der 2. Bundesliga
t-online.de Shop Wii Sports & Fitness

Stuff verhindert Hansa-Führung

In einem lebhaften ersten Durchgang waren beide Mannschaften trotz des tiefen Bodens um attraktives Spiel bemüht und lieferten sich mit je zwei guten Torchancen ein Duell auf Augenhöhe. In der 3. Minute verstolperte Hansas Angreifer Gardar Johannsson eine scharfe Hereingabe von Fin Bartels. Kurz vor dem Pausenpfiff verhinderte Unions Christian Stuff auf der Linie einen möglichen Kopfball-Treffer von Tobias Jänicke.

Glinker rettet Union das Remis

Bei den Berlinern scheiterten Torsten Mattuschka (21.) und John Jairo Mosquera (29.) jeweils am glänzend parierenden Hansa-Schlussmann Alexander Walke. Nach der Pause bestimmte Union das Spiel. Doch weder Michael Parensen (56.) noch Hüzeyfe Dogan (60.) oder Dominic Peitz (61.) brachten den Ball im Rostocker Tor unter. Auch Mosquera kam mit einem Kopfball nicht am guten Walke vorbei (75.). In der Schlussphase vereitelte der Berliner Torhüter Jan Glinker drei sehr gute Rostocker Chancen zum Sieg.

t-online.de Shop Tolle LCD- und Plasma-Fernseher
Buchen und mitjubeln LIGA total! - das neue Bundesliga-Erlebnis

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren - und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
EntertainTV nur 5,- € mtl. für MagentaZuhause Kunden
jetzt EntertainTV dazubuchen bei der Telekom
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018